Waltrauds Reisen – Herz über Kopf um die Welt

Was passiert, wenn man seinen Job kündigt, dem Fernweh nachgibt und sich einfach mal die Welt anschaut? Waltraud Hable (41) schreibt über die großen und kleinen Weisheiten, die sie am Wegesrand findet.

Beruf: Journalistin, Autorin
Facebook: theworldisenough.net
Motto: „Folge deinem Herzen. Es kennt den Weg, immerhin schlug es schon bevor du denken konntest.“

Waltraud über Waltraud

Ich wollte nie alleine reisen. Das hat sich so ergeben. Erst gab’s eine Trennung. Und meine abenteuerlustigen Freundinnen redeten sich die Sache mit abenteueruntauglichen Ausreden aus. Ich kann’s ihnen nicht verdenken, ich habe mich selbst lange mit „Bin-zu-alt-passt-karrieretechnisch-gerade-nicht-und-wie-bitteschön-soll-ich-mir-das-leisten-können?“ ruhig gestellt. Bis irgendwann die Sehnsucht nach neuen Eindrücken stärker als die Macht der Gewohnheit war.

Travelautorin Waltraud Hable

Also habe ich meinen Koffer gepackt, um loszuziehen, elf Monate lang, von Kapstadt bis Tokio, in insgesamt 16 Stationen einmal um den Globus. Schon komisch: Das, wovor ich am meisten Angst hatte – nämlich alleine aufzubrechen – entpuppte sich als größtes Glück. Denn wenn man nichts muss, findet man seinen inneren Rhythmus automatisch. Nach einem Buch („Mein Date mit der Welt“), zwei Jahren in Wien und dem Zusammenkratzen der letzten Finanzreserven geht es jetzt nochmal los. Wieder alleine. Immer der Sonne nach. Aber vor allem gehe ich mit offen Armen und neugierigen Augen auf die Welt und ihre Wunder zu.

Waltrauds Weltkarte

Waltrauds Reiseblog von Anfang an lesen

Starte bei Waltrauds ersten Blogeintrag Warum es mich in die Welt hinauszieht und klickt dich am Ende des Artikels jeweils zum nächsten Blogeintrag weiter oder klicke gezielt auf Waltrauds Reiseziele in der Liste unten.

Waltrauds Reisestopps auf einen Blick