In Partnerschaft mit
red

Soulfood im Winter: Darum tut es uns so gut

In der kalten Jahreszeit holen wir uns die Wärme von innen. Mit wärmendem Soulfood, das die innere Sonne scheinen lässt!
Soulfood im Winter: Darum tut es uns so gut
Bild: Adobe Stock

Jetzt im Winter lassen wir beim Essen auch die Seele mitnaschen – das funktioniert am besten mit wohlig-wärmenden Mahlzeiten. Sogenanntes Soulfood oder Comfortfood lässt Körper und Geist gleichermaßen strahlen. Das Wichtigste dabei ist: Dass es schmeckt und innerlich wärmt. Du bist auf der Suche nach Soulfood-Rezepten? Die TCM und vor allem die ayurvedische Küche aus Indien haben in Sachen Soulfood besonders viel zu bieten.

Wärmendes Soulfood: Wirkung auf Körper und Seele

Glücklicher und nervenstärker

Das kleine Glück liegt oft so nah: Wärmendes Comfortfood erhellt unsere Stimmung. Nicht nur, weil es so gut schmeckt, sondern auch, weil es uns unter anderem mit der Aminosäure Tryptophan versorgt. Und dabei handelt es sich um einen wichtigen Baustoff von Serotonin, dem Glückshormon. Ein wärmender Kakao und ein warmer Haferbrei mit Nüssen, aber auch Hülsenfrüchte, Käse und Fisch sind großartige Tryptophan-Lieferanten.

Wärmendes Soulfood lässt nicht nur die innere Kälte im Schnee stehen, sondern auch Stress, innere Unruhe und Nervosität. Die nach TCM wärmenden Lebensmittel sind vollgepackt mit nervenfreundlichen Nährstoffen wie Magnesium, B-Vitaminen und Kalium. Wieder sind Haferflocken und Nüsse hoch im Kurs, aber auch Hülsenfrüchte und gekochtes grünes Gemüse wie Kohl und Brokkoli.

Fit und abwehrkräftig

Gerade im Winter ist es oft nicht ganz einfach, das kuschelige Bett am Morgen zu verlassen. Doch mit der richtigen Morgenroutine wird es gleich so viel schöner! Warm frühstücken tut uns unheimlich gut. Ein Porridge oder Hirsebrei mit Zimt, Kurkuma, Nüssen und Honig heizt uns ein und garantiert einen guten Start in den Tag. Wir fühlen uns gleich viel fitter und können den Tag energievoll starten.

Auch unser Immunsystem freut sich über feurig gewürztes Soulfood. Salate und Rohkost haben Pause – wir genießen jetzt heiße Tees, dampfende Suppen, gewürzte Eintöpfe, aber gerne auch Gebratenes und Gedämpftes. So können die Abwehrkräfte richtig losfeuern und ihr Bestes tun.

Zudem können hitzige Gewürze und Scharfmacher wie Knoblauch, Krenz, Wasabi, Chili und Ingwer Infektionen und Krankheitserreger im Keim ersticken. Somit sind die scharfen Helferlein gerade im Winter die perfekten Begleiter.

cd 01/22

KENNST DU SCHON DAS carpe diem-MAGAZIN?
carpe diem ist ein Lifestylemagazin für alle, die konkrete Inspirationen für ein gutes Leben aus den Bereichen ErnährungBewegungErholung & Bewusstsein 
suchen. Das Magazin erscheint alle zwei Monate in Österreich und vereinzelt in Deutschland und in der Schweiz (nächste Ausgabe: 3. Februar 2022). Hol dir jetzt ein Jahresabo mit Duftkerze für nur €29,90!

'