Vitamin B5: Mangel, Symptome und Wirkung

Vitamin B5 gehört zur Geschwistergruppe der wasserlöslichen Vitamine und wird auch noch Pantothensäure genannt. Es ist besonders wichtig für unseren Hormon-Haushalt. Warum das so ist, erklären wir im carpe diem-Vitamin-Lexikon.

Was ist Vitamin B5 überhaupt? 

B5 auch Pantothensäure genannt, ist wie seine Geschwister der Vitamingruppe B ein wasserlösliches Vitamin.

Was macht Vitamin B5 einzigartig? 

Seine Rolle in der Energiegewinnung unseres Organismus spielt das Vitamin B5 im Zusammenspiel mit vielen anderen B-Vitaminen. (Was einer der Gründe ist, warum häufig dazu geraten wird, bei der Vitamin-B-Ergänzung auf komplexe Präparate zu setzen.) Einzigartig unter allen Mikronährstoffen macht B5 seine enorme Wichtigkeit für unseren Steroidhormon-Haushalt.

Was passiert bei einem Mangel oder Überschuss Vitamin an B5? 

Ein Mangel an B5 tritt relativ selten auf. Einseitige Diäten, sowie eine gestörte Aufnahme von B5, können Mängel begünstigen. Klassische Symptome wären das „Burning-Feet-Syndrome“, also ein Brennen in den Füßen, sowie starkes Herzklopfen, Hautkribbeln, Müdigkeit und Muskelschwäche.

Auch Störungen der Wundheilung, niedriger Blutdruck, Kopfschmerzen sowie koordinative Probleme bei Bewegungsabläufen können Folgen eines solchen sehr seltenen Mangels sein. 

Woher bekomme ich Vitamin B5? 

In fast allen Nahrungsmitteln ist Vitamin B5 zumindest in geringen Mengen enthalten. Beispielsweise Leber, Fleisch, Fisch und Hülsenfrüchte enthalten viel davon. Bei der Zubereitung ist zu beachten, dass B5 wie viele andere Vitamine nicht sonderlich hitzestabil ist. Bis zu 50 Prozent können beim Kochen oder Braten verloren gehen. 

Noch nicht ausreichend erforscht ist, ob wir Pantothensäure nicht vielleicht zu einem wesentlichen Teil selbst produzieren (bzw. produzieren lassen), nämlich durch bestimmte Bakterien in unserem Darm, und sie dort auch gleich aufnehmen. 

Tabelle: Welche Lebensmittel enthalten wieviel Vitamin B5?

DACH-Referenzwerte für die tägliche Zufuhr bei der Altersgruppe  25 bis < 51 Jahre: 

  • Der genaue Tagesbedarf von Vitamin B5 ist nicht genau bekannt, der Schätzwert liegt für Männer und Frauen bei 6 Milligramm täglich. 
LebensmittelVitamin B5-Gehalt pro 100 Gramm% des Tagesbedarfs M & W
Hering9,3 Milligramm155%
Leber7 Milligramm116,67%
Bäckerhefe3,5 Milligramm58,33%
Erdnüsse2,9 Milligramm48,33%
Vollmilch2,7 Milligramm45%
Erbsen2 Milligramm33,33%
Linsen1,6 Milligramm26,67%
Die Gehaltsangaben der Lebensmittel sind als Zirka-Werte aufzufassen. 

Was sind die wichtigsten Funktionen von Vitamin B5 

  • Vitamin B5 ist Teil des Coenzyms A. Während des sogenannten Citratzyklus, also des Prozesses der Verwertung und Energiegewinnung aus unserer Nahrung, benötigen wir dieses Coenzym A – vor allem auch dafür, dass unser Gehirn mit ausreichend Energie versorgt wird.

    Und das ist besonders viel, denn das Gehirn ist für rund ein Viertel unseres gesamten Energiebedarfs in Ruhe verantwortlich. Eine ausreichende Vitamin B5-Versorgung ist daher Voraussetzung dafür, dass unser Gehirn gut funktioniert. Seine Rolle als Teils des Coenzyms A ist nicht die einzige Funktion dieses Vitamins.
  • Auch unser Hormonhaushalt benötigt Pantothensäure, insbesondere für die Produktion von Steroidhormonen. Das sind Botenstoffe, die – wie der Name schon andeutet – im Körper Informationen übertragen. Diese Informationsübertragung ist Voraussetzung dafür, dass unser Körper wie ein Orchester der Zellen und Organe perfekt funktioniert.

Die wichtigsten Botenstoffe:

  • das männliche Testosteron,
  • das weibliche Östrogen und
  • die Hormone der Nebennierenrinde (zum Beispiel das Stresshormon Cortisol). 

Beitrag: Patrick Scheipl
Fachliche Beratung: Christian Burghardt, Facharzt für Allgemeinmedizin

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen