Diese Ideen lassen uns rundum wohlfühlen

Wer fühlt sich nicht gerne rundum wohl in seiner Haut? Dazu braucht es keine klassischen Schönheitstipps, wie wir finden. Ein achtsamer Umgang mit uns selbst und unseren Bedürfnissen reicht meist vollkommen aus.

Im Hinblick auf Pflege und Vitalität möchtest du gerne alles richtig machen? Dabei geistern dir viele Schönheitstipps durch den Kopf? Höchste Zeit, diese zu vertreiben. Im Hinblick auf das regelmäßige Verwöhnprogramm für Körper, Geist und Seele verlässt du dich am besten ganz und gar auf dein Bauchgefühl. Ein wenig Inspiration schenken wir dir aber natürlich gerne.

Statt Schönheitstipps: Ideen für mehr Wohlfühlgefühl

Frischekick für den Teint

So manch vermeintlicher Schönheitstipp schränkt uns ein, obwohl er der Haut rein gar nichts bringt. So verzichten wir aus Angst vor Pickeln auf das Extrastückchen Schokolade oder trauen uns nicht, sensible Haut zu schminken. Tatsache ist: Schokolade schmeckt, ohne deinem Hautbild zu gefährlich zu werden – und außerdem gibt es großartige Kosmetik für sensible oder unreine Haut.

Möchtest du deiner Haut also Gutes tun, hörst du bei gut gemeinten Schönheitstipps einfach gar nicht hin, sondern schenkst ihr das, wonach sie ohnehin verlangt: Frischluft, ausreichend Schlaf sowie eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Die Sache mit dem Haarwachstum

Rasieren regt das Haarwachstum ebenso an wie regelmäßiges Spitzenschneiden – und sowieso braucht es für glänzendes Haar mindestens 100 Bürstenstriche. Was Haare an Kopf und Körper angeht, existieren so einige Schönheitstipps. Viele widersprechen einander – und am Ende haben wir keine Ahnung mehr, was wir nun eigentlich tun sollen. Um bei den Basics zu bleiben: Weder Rasieren noch Spitzenschneiden verstärken das Haarwachstum, das kommt uns nur so vor. Schon alleine physiologisch ist das nicht möglich, weil Wachstum stets von den Wurzeln aus gesteuert wird.

Regelmäßiges Spitzenschneiden sorgt aber trotzdem für schönes Haar, denn schließlich hat Spliss so keine Chance. Nicht zuletzt kurbelt intensives Bürsten die Talgproduktion ordentlich an. Hast du mit trockener Kopfhaut zu kämpfen, verschaffst du dir so Linderung. Neigst du ohnehin zu leicht fettenden Haaren, ist weniger hier mehr.  Nutze den nächsten Besuch im Frisursalon als Wohlfühltermin – viele Studios bieten mittlerweile Massagesessel beim Haarewaschen an, Extrabehandlungen wie Haarmaske oder Kopfhautmassage – und Kaffee und Magazine gehören sowieso zum Standardprogramm.

Vermeintliche Schönheitstipps und Zahnpflege

Schönheitstipps, die die Zahnpflege betreffen, gibt es wie Sand am Meer. Meist geht es darum, mit möglichst wenig Einsatz für strahlend weiße Zähne zu sorgen. Abrasive Zahnpasta, bleichende Substanzen oder Hausmitteln wie Backpulver begegnet man aber besser mit der nötigen Skepsis. Schäden am Zahnschmelz haben nämlich oftmals langwierige Probleme zur Folge. Besprich den Wunsch nach weißeren Zähnen lieber mit dem Zahnarzt deines Vertrauens. Er empfiehlt dir passende Produkte. Möchtest du deinen Zähnen generell Gutes tun, probiere es doch einmal mit Ölziehen. Menschen rund um den Globus schwören darauf – und unschädlich ist es in jedem Fall.  

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen