Wie wichtig ist Silicium für unseren Körper?

Silicium gehört zu den Mineralstoffen und muss mit der Nahrung aufgenommen. Was das Spurenelement in unserem Körper alles bewirkt, steht im carpe diem-Mineralstoff-Lexikon.

Was ist Silicium überhaupt? 

Silicium ist ein Mineralstoff und gehört zu den Spurenelementen

Was passiert bei einem Mangel oder Überschuss an Silicium? 

  • Ein Siliciummangel kann sich durch Jucken der Haut, höhere Anfälligkeit für Krankheiten, brüchige Nägel und brüchiges Haar sowie verminderte Elastizität der Haut äußern.  

Eine Überdosis kommt durch herkömmliche Ernährung selten zustande. Bei einer erhöhten Supplementierung mit Nahrungsergänzungsmitteln kann das schon eher passieren. Sehr hohe Mengen können das Risiko für Harnsteine erhöhen.

Woher bekomme ich Silicium? 

Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, manche Obstsorten und Gemüse wie Spinat, oder Paprika sind gute Siliciumquellen. 

Tabelle: Welche Lebensmittel enthalten wieviel Silicium? 

Referenzwerte für die tägliche Zufuhr bei Erwachsenen: 

  • Da Silizium kein essenzieller, also lebensnotwendiger Nährstoff ist, gibt es bislang keine verbindlichen und genauen Angaben, wie hoch der tägliche Bedarf sein sollte. Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) nehmen wir über die normale Ernährung täglich zwischen 20 und 50 Milligramm Silizium auf, die als sicher angesehen werden. Eine Obergrenze (Upper Intake Limit) wurde nicht festgelegt, aber 20 bis 50 Milligramm werden als sicher angesehen. 
LebensmittelSiliciumgehalt pro 100 Gramm
Hafer425 Milligramm
Gerste188 Milligramm
Grüne Bohnen10 Milligramm
Bananen8 Milligramm
Spinat5 Milligramm
Linsen4 Milligramm
Die Gehaltsangaben der Lebensmittel sind als Zirka-Werte aufzufassen. 

Was sind die wichtigsten Funktionen von Silicium im Körper? 

Geschmeidige Knorpeln, straffe Haut und gesundes Bindegewebe setzen eine ordentliche Siliciumversorgung voraus. Silicium trägt auch wesentlich zur Festigkeit unserer Knochen bei.  

Wofür brauche ich Silicium besonders? 

  • Silicium wird bei Kindern und Jugendlichen für das Wachstum der Knochen benötigt, der Bedarf an Silicium ist bei Erwachsenen besonders während der Heilung von Knochenverletzungen erhöht. 

Beitrag: Patrick Scheipl
Fachliche Beratung: Christian Burghardt, Facharzt für Allgemeinmedizin

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen