Couchpotato? Darum rausgehen!

Couchpotato sein und den ganzen Winter auf dem Sofa liegen – das ist jetzt vorbei! Hier kommen super Ideen für Outdoor-Spaß auch bei Minusgraden.

Raus ins Freie: Ja, das wollen wir! Aber bitte nur im Sommer, wenn es schön warm und lange hell ist. Im Winter sind viele von uns lieber: Couchpotato. Aber was, wenn wir dir sagen, dass es verdammt gute Gründe gibt, im Winter Frischluft zu tanken? Nicht nur stärkt es dein Immunsystem, du tankst auch Vitamin D, das hebt die Stimmung. Bewegung regt das Herz-Kreislauf-System an, Blutdruck und Blutzuckerspiegel werden gesenkt.

Überzeugt? Gut, dann haben wir hier einige Ideen, was du im Winter draußen alles erleben kannst:

Couchpotato? Das zieht dich im Winter nach draußen

Kräuter sammeln

Im Winter wächst nichts, denkst du? Doch, die Natur bietet auch in der kalten Jahreszeit allerhand Kräuter und Pflanzen, die du sammeln kannst. Vogelmierebeeren und -blätter machen sich zum Beispiel wunderbar im Salat. Sie sind ein toller Vitamin-C-Lieferant. Auch Löwenzahn, Brennnessel, Schafgarbe und Scharbockskraut findet man im Winter draußen. Giersch kannst du auch direkt frisch gepflückt essen. Er entwässert und entsäuert, wirkt harntreibend und gegen Entzündungen.

Der größte Vorteil daran, Kräuter im Winter zu sammeln: Kaum einer weiß, dass das geht. Du kannst also mit etwas Glück völlig ungestört draußen erkunden, welche Kräuter in deiner Umgebung wachsen. Die besten Sammelspots gehören in der kalten Jahreszeit dir allein. Wenn du ganz eifrig bist, kannst du dir auch gleich ein kleines Herbarium anlegen und deine Funde dort verzeichnen.

Kaffeetour mit Freunden

Schnapp dir deinen besten Freund und dann ab nach draußen: Kaffeetrinken. Aber nicht nur eine Tasse. Sucht euch gemeinsam eine Route durch die Stadt, an der möglichst viele Cafés liegen – und dann geht’s auch schon los. Wandert von einem Café zum nächsten. Wenn euch kalt wird, braucht ihr nur einkehren, ein heißes Getränk zum Aufwärmen wartet schon auf euch. Nach dem Aufwärmen geht’s weiter, bis ihr keine Lust mehr habt – oder kein Geld mehr in der Tasche.

Das ist nicht nur eine prima Möglichkeit, im Winter Zeit draußen zu verbringen, vielleicht findet ihr sogar gemeinsam euer neues Lieblingscafé.

Couchpotato war gestern, jetzt ist Wintergrillen

Ja, auch im Winter lässt es sich prima Grillen. Darum: Pack deinen Grill aus, besorg ein paar Würste und lad Freunde ein. Denn: Wintergrillen hat seinen ganz eigenen Charme. Wenn die Feuerschale neben dem Grill knistert, jeder ein warmes Getränk in der Hand hält und die klare Winterluft den Blick auf einen romantischen Sternenhimmel freigibt. Außerdem eine prima Gelegenheit, mal wieder alle deine Freunde gemeinsam einzuladen. Du hast keinen Grill? Dann reicht für die Stimmung auch eine kleine Feuerschale, in der ihr Holzscheite anzündet.

Der Wald ruft

Warst du im Winter schon einmal im Wildpark? Falls nein, ist jetzt ein guter Moment dafür. Zwar halten manche Wildpark-Bewohner Winterschlaf, dafür sind aber auch kaum Touristen da. Diejenigen Tiere, die du in der kalten Jahreszeit im Park entdeckst, sind jetzt viel aktiver. Hier siehst du auf deinem Spaziergang durch den Wald bestimmt einige Hirsche und Vögel.

Oder wie wäre es mit einem Action-Spaziergang in Form von Geocaching? Geo-Schätze gibt es sicher auch in deiner Nähe. Solange nicht zu viel Schnee liegt, lassen sich diese auch prima bergen. Einfach eine kostenfreie Geocache-App installieren und schon kann’s los gehen.

Wer mehr Action will: Mit deinen Freunden kannst du im Winter auch prima Schneetouren gehen oder Rodeln.

Die Bewegung in der Kälte bringt deinen Kreislauf in Schwung, fördert deine Durchblutung – und die dampfende Tasse Tee danach wärmt herrlich von innen.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen