Graz erleben: Die schönsten Sehenswürdigkeiten der Kulturstadt

Bloggerin Doris Embacher kennt Graz und ihre Sehenswürdigkeiten wie ihre Westentasche. Uns verrät sie, wo man hier bestens urlauben und relaxen kann.
Sehenswürdigkeiten in Graz
Bild: Getty Images

Die Frau hat Klasse und kennt sich in Graz und mit den feinsten Sehenswürdigkeiten der City bestens aus: Doris Embacher alias Miss Classy ist 40 Jahre jung, verheiratet mit Michael, Mama von Tobias, Hundemama von ChiChi und wohnhaft im Süden der Stadt. Die ganze Bloggerfamily findet man auf Instagram auch unter The Classys, die familieninterne Werbeagentur unter Classy Media.

https://www.carpediem.life/20629/aktivitaeten-in-wien/

Was Doris an Graz so schätzt? „Genuss wird bei uns großgeschrieben, nicht umsonst gilt meine Heimat als Genusshauptstadt. Erleben kann man das besonders im Sommer, bei herrlich lauen Abenden in der Innenstadt, wo man mit seinen Freunden in einem der vielen Gastgärten bei einem Glas steirischem Wein das Leben genießen kann. Die kulinarische Vielfalt, das italienische Flair und das milde Klima machen Graz und alle darin verborgenen Sehenswürdigkeiten für mich perfekt – denn es geht auch ohne Hektik. Obwohl ich schon einige tolle Städte auf der ganzen Welt besucht habe, könnte ich mir ehrlich gesagt keinen schöneren Ort als Graz zum Leben vorstellen.“

Graz bietet die Vorteile einer Großstadt, ohne dabei hektisch zu sein. Die kulinarische Vielfalt, das italienische Flair und das milde Klima machen Graz für mich perfekt.

Doris Embacher, Kuratorin #statturlaub-Liste
Doris Embacher Stadtbloggerin Grazer Sehenswürdigkeiten
Doris Embacher, Kuratorin #statturlaub-Liste
Bild: Classy Media

Uns hat Miss Classy verraten, welche Orte ihr in Graz unbedingt besuchen solltet, wenn euch die Sommersehnsucht plagt. Denn die schöne Steiermark hat alles, was wir uns wünschen.

1. Gaumenfreuden und Genuss

  • Poke Bowls aus Hawaii
  • Beste Aussichten im Freiblick
  • Prämiertes Eis für Veganer

Die kulinarischen Highlights in Graz könnten ganze Seiten füllen, an der HumuHumu Da Poke Bar kommt man aber auf keinen Fall vorbei. Die Trendspeise, eine ursprünglich aus Hawaii stammenden Fisch Bowl, ist nun bei uns angekommen: Aloha-Spirit vom Feinsten direkt in der Innenstadt. Die wohl bekannteste Dachterrasse ist das Tagescafé Freiblick. Das Café befindet sich im obersten Stockwerk des Kaufhauses „Kastner & Öhler“. Vom Frühstück, Lunch bis hin zu leckeren Drinks bei coolen Beats werden alle Wünsche erfüllt, und das bei sensationellem Ausblick auf Hauptplatz und Schloßberg. Last but not least: Sommerzeit ist Eiszeit. Und veganes Eis ist momentan in aller Munde, die oft wechselnden und außergewöhnlichen Sorten der Eisperle sind ein wahres Geschmackserlebnis. Sie wurde daher zu Recht zum besten Eisladen der Steiermark gewählt.

Noch mehr Gastro-Tipps im Netz

Bowl Essen
Bild: Classy Media

2. Spiel, Spaß und Bewegung

  • Rekord-Rutsche
  • Naturschotter-Bad
  • Abenteuer Park

Adrenalinjunkies kommen an dieser Sehenswürdigkeit in Graz nicht vorbei: der höchsten Undergroundrutsche der Welt. Vom Schloßberg geht es über die 175 Meter lange Rutsche mit durchschnittlich 25 km/h in die Tiefe. Der absolute Wahnsinn! Wer es lieber gemütlich mag, der kann einen entspannten Sommertag im Straßganger Bad verbringen, einem Treffpunkt für Groß und Klein. Das Besondere an dem Bad ist der Naturschotterboden und der getrennte FKK-Badebereich. Und für alle, die ein sportliches Abenteuer suchen, ist der WIKI Adventure Park in der freien Natur genau das Richtige. Er liegt direkt am Hilmteich, man kann sich hier auf sieben Parcours in fünf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen so richtig austoben.

Der Hilmteich im Netz

Grazer Schloßbergrutsche
Bild: Classy Media

3. „Slow down“ und Entspannung

  • Spa-Tag
  • Express-Massage
  • Open-Air-Yoga

Entspannung und Erholung findet man im Nova Spa, dem größten Spa von Graz. Hier kann man so richtig schön die Seele baumeln und es sich für ein paar Stunden gut gehen lassen. Mein persönliches Highlight ist der Panorama-Whirlpool mit Blick auf den Grazer Schloßberg. Für die kleine Entspannung während einer Sightseeing-Tour kann man sich zwischendurch eine Nackenmassage in der Time Out Wohlfühl Lounge gönnen. Und dann kann es auch schon wieder fit und flott weitergehen. Besonders ans Herz legen kann ich auch eine Yogaeinheit bei Viktoria von Freeyourlight Yoga. Bei ihr kann man in der freien Natur praktizieren und so dem Alltagsstress entfliehen.

Nova Spa auf Instagram

https://www.carpediem.life/21128/salzburg-urlaub/
Frau macht Yoga im Freien
Bild: Dominik Wycislo/ Unsplash

4. Bewusstsein und Wohlgefühl

  • Sonnenuntergang am Schloßberg
  • Karmeliterplatz

Mein absoluter „Place to be“ und sicher einer der traditionellsten Sehenswürdigkeiten in Graz, ist der Schloßberg. Ein echter Kraftplatz. Man kann hier herrlich relaxen, sich mit einer Decke ins Gras setzen, picknicken oder einfach der Natur lauschen. Gerade an lauen Sommerabenden ist die Stimmung hier einfach unvergleichbar. Ich mag es besonders, den Sonnenuntergang zu genießen und das Treiben in der Stadt zu beobachten. Einen schönen Tag lasse ich auch gerne bei einem kühlen Longdrink in der Skybar oder im Aiola Upstairs mit wunderbarem Blick über die Dächer der Stadt ausklingen. Zur Ruhe komme ich auch am Karmeliterplatz mit einem Matcha Latte to go, wo man gemütlich rund um den Brunnen sitzen und seine Füße im Wasser erfrischen kann. Einfach genial.

Karmeliterplatz in Graz
Bild: Classy Media

Der Schloßberg im Netz

12 Kurzurlaube in Österreich zu gewinnen

Warum in die Ferne schweifen, wenn es doch daheim am schönsten ist und man dabei die heimischen Hoteliers unterstützen kann? Hier geht es zum Gewinnspiel.

Sommerurlaub in Österreichs Bundeshauptstädten