Rezept mit Zoodles: Zucchini-Carbonara

Wir haben ein köstliches Low-Carb-Rezept mit Zoodles für dich: Zucchini-Carbonara. Gleich ausprobieren!

Wir lieben Nudeln und ganz besonders Zoodles. Zoodles sind eine tolle Low-Carb-Alternative für alle Nudelliebhaber. Anstatt Getreidenudeln zu verwenden, werden Zucchini mithilfe eines Spiralschneiders zu dünnen Spaghetti verarbeitet. Zucchini eignen sich besonders gut dafür. Denn: Sie sind relativ geschmacksneutral. Und: 100 Gramm Zucchini bringen es auf gerade einmal 2,2 Gramm Kohlenhydrate. Alternativ kann man für ein Zoodles-Rezept auch andere Gemüsesorten verwenden, wie Karotten oder Süßkartoffeln.

Dazu gibt es alles, was auch zu herkömmlicher Pasta aufgetischt wird: Pesto, Tomatensoße, Pilzsoße. Oder himmlisch-cremige Carbonara, wie in diesem Rezept aus dem Buch „Gemüsespirelli“ von Tanja Dusy.

Probier Zoodles: Rezept für Zucchini-Carbonara

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 g grüne Zucchini
  • 800 g gelbe Zucchini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g Sahne
  • 1⁄2 TL gekörnte Gemüsebrühe
  • 2 Eigelb (M)
  • 3 EL frisch geriebener Parmesan
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 EL glatte Petersilie (nach Belieben)

Zubereitung:

  1. Für die Zoodles zuerst die grüne Zucchini waschen, putzen längs vierteln und in dicke Stücke schneiden. Jetzt die gelbe Zucchini waschen, die Enden gerade schneiden und mit dem Spiralschneider in dünne Streifen hobeln. Im Idealfall erhältst du so eine Reihe sehr langer Nudeln, eben die Zoodles, die du zum weiteren Verarbeiten mit einer Küchenschere kürzer schneidest.
  2. Nun den Knoblauch schälen und fein hacken, die Zwiebel schälen und fein würfeln. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, darin die Zucchininudeln ein bis zwei Minuten garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen, zugedeckt warmhalten.
  3. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, darin die Zucchiniwürfel und den Knoblauch unter Rühren goldbraun anbraten, salzen und pfeffern. Zucchini und Knoblauch dann aus der Pfanne nehmen. Jetzt 1 EL Öl in die Pfanne geben, darin die Zwiebel goldgelb andünsten, mit 50 g Sahne ablöschen, die Brühe einrühren und bei kleiner Hitze warmhalten. Währenddessen die übrige Sahne, Eigelbe und Parmesan in einer Tasse verrühren, mit Muskatnuss würzen.
  4. Abgetropfte Zoodles und gebratene Zucchini in die Pfanne geben und leicht erhitzen. Eigelbmasse darüber gießen und gründlich unterrühren, nicht zu heiß werden lassen. Salzen und pfeffern. Petersilie nach Belieben unterheben.

BUCH | „Gemüsespirelli“ von Tanja Dusy. Pastaglück mit dem Spiralschneider. Erschienen im Gräfe und Unzer-Verlag

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen