Vegane Alternativen, die schmecken

Wer grundsätzlich auf tierische Produkte verzichtet oder einmal einen veganen Tag einlegen will, braucht diese Alternativen.

Vielleicht hast du gerade eine vegane Challenge laufen und willst ein veganes Frühstück kochen oder ein veganes Abendessen zubereiten: Dann brauchst du tierfreie Alternativen. Hier kommen sie:

Ersatz für Eier: Vielfalt garantiert

Als vegane Alternative für Ei gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, je nachdem, ob wir den Ei-Ersatz zum Kochen und Backen benötigen oder aber vegane Eierspeise kredenzen wollen. Beim Backen von Kuchen, Torten und Gebäck leisten reife Bananen oder Apfelmus gute Dienste. Vermischt mit ein wenig Pflanzenöl, bindet das Obst hervorragend und lässt so flaumige Backwerke entstehen. Für die vegane Alternative zu klassischer Eierspeise wiederum eignet sich Naturtofu, der grob zerteilt wird. Zusammen mit Haferflocken, Zwiebeln, etwas Sojajoghurt sowie Kurkuma und Pfeffer sorgt das für Gaumenfreuden.

Deftiger Genuss: Vegane Alternative für Fleisch

Gerade für herzhafte Speisen suchen passionierte Köche nach guten veganen Alternativen für Fleisch. Auswahl gibt es hier zum Glück genug. Ob Bolognese, Schnitzel oder Gulasch – Räuchertofu, Seitan, Tempeh sowie Jackfruit eignen sich bestens als Ersatz. Auch Bohnen oder Linsen sorgen für deftigen Geschmack – oder Pilze: Für vegane Spaghetti Bolognese Champignons in der Pfanne anrösten, mit Balsamico-Essig ablöschen und die Pilze kleingeschnitten in die Nudelsauce geben. Dazu passen gehackte und kurz angeröstete Cashewkerne.

Pflanzenmilch: Geschmackvolle Alternativen

Ob im Kaffee, im Müsli oder zum Backen und Kochen: Pflanzlicher Milch-Ersatz ist mittlerweile mehr als vielseitig. Regionale Hafermilch, süße Mandelmilch, klassische Sojamilch oder auch Kokosmilch sind besonders beliebt. Vegane Milchalternativen lassen sich übrigens auch selbst machen, hier ein Rezept für DIY-Hafermilch. Lust auf veganen Milchreis? Rundkornreis, Mandelmilch, etwas Margarine sowie Vanille, Zimt, Zucker oder Kakao zum Bestreuen, mehr braucht es nicht – und das Ergebnis schmeckt garantiert. Und auch das klassische Schlagobers braucht es in der Gemüsesuppe nicht: Als prima Ersatz dienen gemahlene Mandeln.

Vegane Käse-Alternativen

Ob am Jausenbrot oder auf Pizza, Pasta sowie Aufläufen – vegane Alternativen zu Käse sind gefragt. Man muss hier nicht zwingend auf fertige Produkte aus dem Tiefkühlregal zurückgreifen, sondern kann auch selbst Hand anlegen. Nur wenige Zutaten sind notwendig, um tierfreien Käse schnell und einfach herzustellen: Auf Basis von Kartoffeln, Karotten, Cashew, Haferflocken, Wasser und Gewürzen entsteht eine Masse, die dank Agar-Agar härtet. Die vegane Käse-Alternative kann problemlos geschnitten, gerieben und geschmolzen werden.

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen