In Schwung kommen nach den Feiertagen: 7 Ideen

Wenn du bei Gänsebraten und Weihnachtskeksen gut zugelangt hast: So kurbelst du deinen Stoffwechsel nach den Feiertagen wieder an

Die Vorweihnachtszeit und die Feiertage haben wir halbwegs gelassen überstanden. Jetzt, nach Weihnachten und Silvester, fühlen wir uns wie gerädert. Das viele – leider auch viel zu gute – Essen liegt uns noch im Magen, Glühwein und Silvestersekt sind gefühlt auch noch nicht verdaut und das Sofa ist gerade unser bester Freund. Aufstehen, Fehlanzeige! Damit dein Körper nach Weihnachten und Silvester wieder auf Touren kommt und seine Abwehrkräfte stärken kann, haben wir einige Anregungen:

Körper wieder fit machen nach den Festtagen: 7 Ideen

Frische Luft

Als erstes heißt es: Schuhe an und raus! Frische Luft und besonders Bewegung an der frischen Luft ist das beste Mittel, um den Körper wieder fit zu machen. Frische Luft macht den Kopf frei. Das Gehirn wird besser mit Sauerstoff versorgt, die Blutgefäße weiten sich und die Durchblutung wird angekurbelt.

Tee trinken

Tee trinken entspannt nicht nur, es regt auch den Stoffwechsel an. Darum eignen sich manche Teesorten hervorragend, um den Körper nach den Festtagen in Schwung zu bringen. Ingwertee stärkt nicht nur das Immunsystem, er regt durch seine Scharfstoffe auch die Verdauung an. Wie Grüner Tee enthält er zudem Bitterstoffe, die den Heißhunger auf Süßes unterbinden.

Wechselduschen

Mal heiß, mal kalt aufdrehen – das ist nicht jedermanns Sache. Aber: Es ist unglaublich gut für Kreislauf und Immunsystem und hilft, kalte Hände und Füße wieder besser zu durchbluten.

Hüpfen

Trampolins sind ja aktuell wieder mega im Kommen – und das ist gut so. Denn: Schon zehn Minuten Trampolinspringen am Tag regen das Lymphsystem an und trainieren dabei den Gleichgewichtssinn. Außerdem wird die Sauerstoff­aufnahme verbessert.

Bürstenmassage

Eine Bürstenmassage nach Pfarrer Kneipp bringt den Kreislauf in Schwung, regt die Durchblutung an – und tut außerdem unglaublich gut. Besonders eignen sich dafür Körperbürsten aus Naturmaterialien. Falls du einen Luffaschwamm daheim hast, kannst du auch diesen verwenden.

Gehirntraining

Wenn wir nach den Feiertagen so richtig durchhängen, bewegt sich gefühlt auch im Gehirn nicht mehr viel. Damit sich das ändert: Gib deinem Gehirn das richtige Futter. Ein Buch, ein paar Sudokus oder andere Denksportaufgaben lüften ordentlich durch im Oberstübchen.

Gesund ernähren

Und auch dein Körper braucht jetzt die richtige Nahrung: Statt fettigem Gänsebraten und zuckersüßen Keksen, gib deinem Körper lieber viel Liebe in Form von Obst und Gemüse. Dann bewegt er sich auch wieder lieber vom Sofa weg.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen