Warum du trotz Hitze mit Decke schlafen solltest

Puh, heiß – braucht's da wirklich noch einen zusätzlichen Wärmespender? „Ja“, sagt die Schlafexpertin.

In brütend heißen Sommernächten ohne Decke zu schlafen, wäre doch naheliegend – ist laut Schlafexpertin Brigitte Holzinger, Chefin des Wiener Instituts für Bewusstseins- und Traumforschung, aber keine gute Idee.

Warum nicht?

Illustration: Petra Braun

Schlüpf’ unter die Deck!

Erstens erfüllt das Zudecken unser archaisches Schutzbedürfnis in einer Phase, in der wir uns ohnehin besonders verletzlich wähnen. Und zweitens sorgt sie für die Entwicklung von Wärme in den Extremitäten – immens hilfreich für das Einschlafen! Darüber hinaus ist es natürlich sinnvoll, das Bettzeug nach seinen kühlenden Fähigkeiten auszuwählen – also Leinen und glatte Baumwolle statt Flanell.

MEHR ZUM SOMMERSCHLAF: Warum Fenster bei Hitze geschlossen bleiben sollen!

https://www.carpediem.life/18162/fenster-hitze-auf-oder-zu/
Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen