Vegan durch den Advent: Lass dich inspirieren

Vegan zu sein heißt keineswegs mehr, dass man auf irgendetwas verzichten muss, auch nicht im Advent. Hier findest du Inspiration für eine vegane Vorweihnachtszeit und vegane Weihnachten – ganz einfach und trotzdem so köstlich.

Vegan durch den Advent

Advent heißt vor allem auch: Kuschelige Stunden bei Kerzenschein und gemütliche Kaffee- und Teerunden mit den Liebsten. Dabei greifen Fans der englischen Teevariante mit Milch und Kaffeeliebhaber am besten zu Mandel- oder Hafermilch. Diese veganen Milchalternativen lassen sich gut aufschäumen und schmecken besonders cremig. Chai Tee, Cappuccino und Café Latte werden so zum veganen Genuss – wie wäre es mit der weihnachtlichen Variante mit Zimt oben drauf?

Als weihnachtlichen Snack empfehlen wir herrliche Bratäpfel – statt Honig einfach zu Agavendicksaft greifen. Wer die Bratäpfel gerne mit Vanillesauce genießt: Die lässt sich auch ganz einfach mit pflanzlicher Milch wie Sojamilch zubereiten. Du knabberst lieber Kekse? Kein Problem: Mittlerweile gibt es Unmengen an Rezepten für vegane Kekse. Oft wird dabei einfach die Butter gegen pflanzliche Margarine getauscht und schon hat man veganes Gebäck zum Tee.

Vegane Braten im Weihnachtsmenü

Ein unvergessliches Festessen gelingt auch ganz vegan. Mit den richtigen Alternativen wie Sojagranulat oder Erbsenprotein ist es so auch möglich, einen veganen Braten auf den Tisch zu zaubern statt dem klassichen Weihnachtsmenü mit Ente. Oder wie wäre es mit Gemüsepasteten, Gemüserouladen oder auch verschiedensten Strudel-Variationen wie Pilzstrudel, Spinatstrudel & Co.? Praktisch: Die Beilagen müssen erst gar nicht ausgetauscht werden! Rotkraut, Kohlsalate und Erdäpfel sind ohnehin vegan. Auch Semmelknödel sind durch nur wenige Anpassungen ganz einfach vegan zu zaubern.

Vegan im Advent: Diese pflanzliche Alternativen brauchst du immer

  • Für eine vegane Advents- und Weihnachtszeit braucht es genug pflanzliche Milch zuhause: Ob Hafer-, Mandel-, Soja-, Cashew- oder Reismilch ist Geschmackssache – durchprobieren ist die Devise!
  • Statt Schlagobers gibt es auch Hafer- und Sojacreme im Handel, die sich gut zum Kochen eignet.
  • Butter kann gegen Margarine und in der Pfanne auch gegen Sonnenblumen- oder Kokosöl getauscht werden.
  • In Kuchenteigen eignet sich Apfelmus super als Ei-Ersatz. Er fungiert gut als Kleber.

Vegane Must-haves: Winterliches Gemüse

Bild: Pixabay

Oft vergessen wir, wie viele tolle Gemüsesorten uns im Winter zur Verfügung stehen. Diese saisonalen Gemüse und Salate kommen jetzt auf den Speiseplan – die Vielfalt ist groß:

  • Champignons
  • Kürbis
  • Kohlsorten wie Chinakohl, Weißkohl, Rotkohl, Karfiol (Blumenkohl), Kohlsprossen (Rosenkohl), Grünkohl
  • Porree
  • Pastinake
  • Rote Rübe
  • Spinat
  • Kraut
  • Chicoree
  • Sellerie
Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen