Auch Haare brauchen Sonnenschutz – und zwar so

Sommer, Sonne, Spliss? Damit deine Haare den Sommer gesund überstehen, solltest du sie vor Sonnenschäden schützen. Dabei gibt es vier Möglichkeiten.

Salzwasser, Sonne und Chlor tun unserer Haarpracht im Hochsommer ganz schön etwas an: UV-Licht macht das Haar brüchig, Chlor bleicht es aus und Salzwasser greift die Haarstruktur an. Auch mit Sonnenbrand auf der Kopfhaut ist im Sommer nicht zu spaßen. Ohne Sonnenschutz geht es also nicht, damit du deine Haare gesund durch warme Jahreszeit bringst.

Sonnenschutz für die Haare: So geht’s

Nein, du sollst dir keine Sonnencreme ins Haar geben, sondern:

1. UV-Shampoo und UV-Spray fürs Haar

Spezielle Shampoos und Haarsprays mit UV-Schutz bereiten das Haar an einem sonnigen Sommerstag optimal auf die Strapazen vor. Eine Haarwäsche vor dem Rausgehen schützt das Haar vor aggressivem UV-Licht.

Möchtest du deinem Haar noch etwas mehr Schutz bieten, eignet sich ein Sonnenschutz-Spray fürs Haar: Einfach das komplette Haar gleichmäßig einsprühen. Der Spray legt sich wie ein Schutzfilm übers Haar. Achte darauf, dass der Spray wasserabweisend ist – so musst du nicht nach jedem Sprung in den See nachsprühen.

2. Haare mit Süßwasser auswaschen

Direkt nach dem erfrischenden Badetag die Haare mit Süßwasser bzw. Leitungswasser auswaschen. So werden Chlor- und Salzrückstände entfernt.

Ein mildes After-Sun-Shampoo hilft dabei Chlor, Salzwasser und Rückstände vom UV-Schutz wieder abzuwaschen. Für eine Extraportion Pflege kannst du nach der Haarwäsche eine Haarkur oder Haarmaske benutzen. So wird das Haar wieder schön geschmeidig und lässt sich gut durchkämmen.

3. Kopfbedeckung als Sonnenschutz für die Haare

Deine empfindliche Kopfhaut schützt ein Sonnenhut oder ein Cap. Wenn du beides nicht tragen möchtest, kannst du auch regelmäßig den Scheitel wechseln. Das ist wichtig, denn: Die Haut am Scheitel ist der direkten Sonneneinstrahlung ungeschützt ausgeliefert und kann leicht „verbrennen“.

Auch ein transparenter Sonnenschutzspray mit hohem Lichtschutzfaktor schützt die Kopfhaut am Scheitel vor Sonnenschäden. Am besten suchst du zur Mittagszeit ein Plätzchen unterm Sonnenschirm.

4. Ausreichend trinken

Damit dein Haar von innen gut mit Feuchtigkeit versorgt wird, gilt: Täglich mindestens zwei Liter Wasser oder ungesüßten Tee trinken. So sind die Wasserdepots deines Haares gut gefüllt. Und jetzt heißt es: Sonnenschutz drauf und ab nach draußen!

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen