Mama werden: Das Leben wird anders schön

Die erste Schwangerschaft ist im Leben einer Frau etwas ganz Besonderes. Doch Mama zu werden, bringt auch große Veränderungen mit sich. Darauf kannst du dich freuen!

Aufregung, Freude, Glücksgefühle und dahinter steht ein großes Fragezeichen: Die erste Schwangerschaft bringt viele Überraschungen und vor allem auch Veränderungen mit sich im Leben einer Frau. Spätestens ab dem Zeitpunkt, wenn das Baby nach der Geburt endlich in ihren Armen liegt. Diese Dinge werden sich mindestens ändern, wenn Frauen Mama werden:

Wie Mama werden dein Leben verändert

1. Eine neue Dimension der Liebe

Eine der schönsten Veränderungen, wenn man ein Kind bekommt, ist diese: Du spürst eine neue Dimension der Liebe. Sobald du das erste Mal dein Kind in den Armen hältst, empfindest du eine Art der Liebe, die jede Vorstellungskraft übersteigt. Keine Worte werden diesem Gefühl gerecht. Deshalb: Freu dich darauf!

2. Dein Körper wird ein anderer sein

Eine Geburt ist bei vielen Frauen ein Tsunami im Körper. Dementsprechend ist er in vielen Fällen oft nicht mehr der Gleiche wie vorher. Manche Frauen sind kurviger als je zuvor, andere so schlank wie nie. Die einen bekommen Dehnungsstreifen, die anderen haben plötzlich größere Füße. Welche Veränderung auch immer dein Körper durchmacht: Gib dir Zeit, um wieder in die Form zu kommen, die du dir wünscht. Und bei den Dingen, die sich nicht ändern lassen? Du wirst sehen, mit Kind wird sich dein Fokus einfach ändern – und eines Tages wirst du deinen Körper so annehmen, wie er jetzt ist: Als einer, der ein (oder mehrere) Kinder geboren hat.

3. Deine Partnerschaft wird inniger

Es gibt viele Gefühlsebenen, die Partnerschaften verbinden. Eine der stärksten ist wohl die Liebe der Eltern zum gemeinsamen Kind. Es ist eine Liebe, die stärker ist als alles andere und die vor dem Kind so noch nicht da war. Dieses starke Gefühl beflügelt und bereichert eine Beziehung neu.

4. Mama werden: Wie sich dein Liebesleben ändert

Die Geburt eines Kindes ist ein Wunder, doch der Nachwuchs beansprucht praktisch deine ganze Zeit und auch Aufmerksamkeit. Und der Schlafentzug sorgt bei vielen Mamis für Dauermüdigkeit – klar, dass sich das auch auf deine Lust auswirkt. Doch es kommt nicht auf die Quantität, sondern auf die Qualität deines Liebeslebens an. Als Eltern werden die (raren) Momente der Zweisamkeit umso intensiver und verbindender.

5. Es wird eine kulinarische Zeitreise in deine Kindheit

Jede Mutter nimmt sich vor, ihr Kind möglichst gesund zu ernähren. Die Realität ist: Kindern schmeckt der Broccoli- oder Spinatauflauf so gar nicht. Sie lieben Fischstäbchen, Palatschinken mit Marillenmarmelade oder Buchstabensuppe. Hin und wieder darf vielleicht sogar in die Süßigkeitenlade gegriffen werden, wo sich Gummibärchen und Co. wiederfinden. Eine kulinarische Zeitreise in die eigene Kindheit, die auch der ein oder anderen Mama sicher schmecken wird.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen