In Partnerschaft mit

Obst und Gemüse schützen unser Immunsystem. Doch wenn es – besonders nach den Wintermonaten in trockener Luft – um die Stärkung der Lunge geht, haben Birnen anderen Früchten einiges voraus. Forscher nehmen an, dass die im pummeligen Kernobst enthaltenen Catechine, sekundäre Pflanzenstoffe mit hohem antioxidativen Potenzial, dafür verantwortlich sein können.

Voilà: Ein Rezept, das die einen noch aus Großmutters Küche kennen, andere vielleicht aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), wollen wir euch in diesen Tagen besonders ans Herz legen:

1. Birnen-Kompott

Anzeige
Anzeige
Birnenkompott stärkt die Lunge

Bild: Janina Lebiszczak

ZUTATEN

  • frische Birnen (ca. 500 Gramm für 4 Personen)
  • 2–3 Scheiben frischen Ingwer
  • Zitronensaft
  • Kardamom
  • Kurkuma
  • Anis
  • Gewürznelken
  • Zimt

ZUBEREITUNG

Birnen vierteln, Kerngehäuse entfernen, in mundgerechte Stücke schneiden. In einen Topf damit, knapp mit Wasser bedeckt. Saft und Gewürze (je nach Gusto, manche geben auch gerne einen Thymianzweig dazu) dazugeben, kurz aufkochen und dann bei kleiner Flamme für ein paar Minuten ziehen lassen. Fertig, köstlich, gesund.

Birnenkompott

Bild: Getty Images

Eine andere, sehr einfache Variante und auch bei trockenem Husten geeignet:

2. Gedämpfte Birne

ZUTATEN

  • 1 große, frische Birne
  • 2 TL Honig

ZUBEREITUNG

Birne schälen, Kernhaus entfernen und vierteilen. Birne, Honig, wenig Wasser in Schale geben und im Wasserbad dämpfen, bis Birne weich ist. Den Rückstand-Saft kann man ebenfalls trinken.

3. Birnensaft

Für alle Eiligen: Mit heißem Wasser verdünnter Bio-Birnensaft hilft und befeuchtet auch.

Anzeige
Anzeige