Beatrice Drach

Zeit für neue Gewohnheiten

Auch dein Körper freut sich im Urlaub darauf, andere Bewegungsimpulse zu bekommen als die üblichen. Was man jetzt lieb gewinnt, bleibt oft auch im Alltag erhalten.

Endlich ist er da. Der Sommer. Und mit ihm kommt auch die Urlaubszeit. Egal, ob du zu Hause bleibst oder weg fährst  – Freizeit bedeutet auch: Hirn auslüften. Zeit für Neues schaffen. Und das ganz ohne Erfolgs- oder Zeitdruck. Ohne Hektik – aber dafür mit viel Spaß. Und was am meisten Freude bereitet hat, behält man meistens bei. Ich möchte euch für den Sommer 2019 folgende Impulse mitgeben:

Übers Wasser gleiten

Rund um unsere heimischen Gewässer wird in den Sommermonaten wirklich einiges an Sportaktivitäten angeboten. Ich habe im letzten Jahr das Stand Up-Paddeln für mich entdeckt. Die Boards kannst Du fast überall ausleihen und dann kann es auch gleich losgehen mit dem feuchtfröhlichen Vergnügen. Nach einer kurzen Einweisung geht es mit dem Board schon raus auf Wasser gehen. Stand Up-Paddeln macht nicht nur großen Spaß, es trainiert auch deine Rumpfmuskulatur, deine Koordination, sowie deinen Gleichgewichtsinn.

Stand up Paddle
Wer zu Beginn noch Probleme mit dem Gleichgewicht hat, kann auch einfach sitzen und paddeln.
(Foto: Gus Moretta / Unsplash)

Seit einiger Zeit wird sogar Yoga auf dem Stand Up Board angeboten. Und an vielen Urlaubsorten können – Oldie but Goldie – Kanus oder Ruderboote gemietet werden. Zu zweit, aber auch alleine kann man sich dabei nicht nur körperlich ertüchtigen, sondern auch schöne, abgeschiedene Badeplätze erkunden.

Im Urlaub haben wir endlich Zeit und Muße, auch einmal neue Dinge auszuprobieren.

Erlaubt ist, was gefällt

Im Urlaub haben wir endlich Zeit und Muße, auch einmal neue Dinge auszuprobieren. Vielleicht möchtest du einmal in einen Kletterpark gehen, Paragliding wagen oder dich im Hotelpool am (Schnupper-)tauchen versuchen.  Auf den Rücken der Pferde am Strand entlang galoppieren kann ebenfalls ein wunderschönes Urlaubserlebnis sein. Probiere dich einfach ein bisschen durch das Angebot durch, denn genau jetzt macht es am meisten mehr Spaß, neue Sportarten und damit neue Gewohnheiten für sich zu entdecken.

In der Ruhe liegt die Kraft

Für viele von uns soll es im Urlaub aber vor allem eines sein: Ruhig. Und sehr entspannend. In den Morgenstunden die Yogamatte ausbreiten und den Ferientag mit einigen Sonnengrüßen zu empfangen, kann wirklich den Inbegriff des vielgerühmten Urlaubsfeelings bedeuten. Wenn du dir zu Hause immer wieder vornimmst, ein Morgenritual, wie zum Beispiel Yoga, Meditation und Atemübungen zu etablieren, dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür. Und wer weiß, vielleicht kommst du mit vielen neuen Gewohnheiten wieder zurück und hast dich damit selbst reich beschenkt.

'