Überbackene Kartoffeln mit Béchamel

Die einfachsten Rezepte sind die, die meist am besten schmecken.

Zu überbackenen Kartoffeln mit einer selbstgemachten Béchamelsoße kann man nicht nein sagen. Es ist ein klassisches Familiengericht, das satt und glücklich macht.

Für 4 Portionen. Zubereitungszeit: 40 Minuten.

Zutaten für die überbackenen Kartoffeln

  • 1 kg kleine Kartoffeln
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Öl
  • 2 Lauchstangen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 150 g reifer Pecorino

Zutaten Béchamel

Zubereitung

  1. Ofen auf 220 Grad vorwärmen.
  2. Kartoffeln waschen und in der Schale kochen. Lauch waschen und in feine Streifen schneiden.
  3. Mehl in einem Topf in Öl anschwitzen und unter ständigem Rühren erhitzen. Langsam die Milch zugießen und einem Schneebesen kräftig rühren, damit keine Klümpchen entstehen.
  4. Zwiebel und Lauch beifügen und so lange kochen, bis die Béchamelsoße sämig ist. Mit einem kleinem Spritzer Zitronensaft, Salz und Muskat abschmecken. Käse reiben.
  5. Kartoffeln abseihen, etwas abkühlen lassen, schälen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Alles vermischen und in eine ofenfeste Form geben. Käse darüber streuen.
  6. Im Backofen überbacken, bis die Oberfläche goldbraun ist.
Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen