In Partnerschaft mit

Was serviert man beim letzten Abendmahl? – Podcast #124 mit Sternekoch Martin Klein

Der Executive Chef des Gourmet-Restaurants Ikarus im Hangar-7 verrät im Podcast, was ehrliches Essen für ihn bedeutet und warum man gerade jungen Menschen den Wert von Nahrung näherbringen sollte.

Ăśber diese Episode

Der gebĂĽrtige Franzose wusste schon mit 14 Jahren, wohin sein beruflicher Weg ihn fĂĽhren soll. Sein Vater war Metzger, seine Mutter und GroĂźmĂĽtter begeisterte Köchinnen. FĂĽr ihn ist Kochen „der schönste Job der Welt“. Martin hat 2003 im Restaurant Ikarus im Hangar-7 als KĂĽchenchef von Roland Trettl angefangen. Dann hat es ihn einige Jahre auf ein Luxusresort auf Fidschi verschlagen. 2014 feierte er sein Comeback im Ikarus – als Executive Chef im Hangar-7. Seitdem hat er dem Gourmet-Restaurant zwei Sterne beschert und dort schon Nobelpreisträger, Astronauten und Hollywoodstars kulinarisch verwöhnt.

Im Podcast mit carpe diem-Host Holger Potye erklärt erklärt Starkoch Martin Klein, warum Kochen für ihn Handwerk ist und warum ehrliches Essen ganz viel mit der Qualität eines Produktes zu tun hat.

Von Trends hält der Sternekoch wenig. Für ihn sind das Marketingmechanismen, um einen künstlichen Hype zu erzeugen. Des Weiteren erklärt Martin seine Philosophie von nachhaltigem Kochen und verrät, ob es denn auch im Haushalt der Familie Klein manchmal Fischstäbchen mit Spinat gibt.

Martin erläutert das Problem von Kindermenüs in Gasthäusern und erklärt, warum es wichtig wäre, gerade jungen Leuten generell den Wert von Nahrung und die Wichtigkeit ihrer einwandfreien Herkunft beizubringen. Denn wir alle könnten eine Prise mehr Essenskultur vertragen – auch in Hinblick auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Jahreszeitendenken.

IIm Podcast erinnert sich der Wahl-Salzburger an sein „Kitchen Impossible“-Duell mit Tim Mälzer und erzählt, wie er das Wunder vollbrachte, den rauen Umgangston des Hamburger Starkochs fast gänzlich auszublenden. Und im Finale des Podcasts lernen wir, was Martin Klein als Gemüse wäre, welche seine Lieblingsfilme zum Thema Kochen sind und was der Straßburger Jesus und seinen Aposteln beim letzten Abendmahl serviert hätte.

Podcast-Tipp in eigener Sache: Das Red Bull Media House hat für die Deutsche Zentrale für Tourismus eine kurzweilige Travel-Podcast-Serie namens Simon Schwarz on Tour produziert. Der beliebte Schauspieler Simon Schwarz begibt sich darin auf Entdeckungsreise durch Deutschland, um den Österreichern Deutschland schmackhaft zu machen. An seiner Seite als „Tour-Techniker“: carpe diem Host Holger Potye. Hört doch mal rein!

Viel SpaĂź bei diesem Podcast!

Ăśbrigens: Das carpe diem Magazin findet ihr ĂĽberall, wo es Zeitschriften gibt und unter carpediem.life/abo. Ihr könnt wählen, mit welcher Ausgabe euer Abo beginnen soll – es kann natĂĽrlich mit der aktuellen Ausgabe starten. Digital ist das Heft unter kiosk.at/carpediem erhältlich.

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, dann schreibt bitte einen Kommentar und schenkt uns 5 Sterne auf Apple Podcasts. Wir freuen uns ganz besonders ĂĽber Post, Anregungen und Ideen von euch. Schickt sie uns an: podcast@carpediem.life

Du findest unsere Podcasts auf SoundcloudSpotifyApple Podcasts und Google Play. 

'