In Partnerschaft mit

Kastanienkuchen mit Mohn und saftigen Birnen

Bei dieser Nachspeise schlagen alle Herzen höher. Und das Beste daran: Sie ist glutenfrei.

Dieser Kastanienkuchen mit Bitterkuvertüre und Mohn verfeinert, passt als Dessert oder zur Kaffeejause perfekt.

Kastanienkuchen
Bild: Melina Kutelas

Zutaten

  • 5 Eier
  • 110 g Erythrit
  • 1 TL Zimt
  • 1⁄2 TL Vanillepulver
  • 200 g Kastanienmehl
  • 110g Hafermehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1∕8 l Sodawasser
  • 200 g Sonnenblumenöl
  • 80 g geriebener Mohn
  • 100 g Bitterkuvertüre
  • Butter
  • 2 Birnen

Zubereitung Kastanienkuchen

  1. Die Eier mit Erythrit, Zimt und Vanillepulver in der Küchenmaschine schaumig schlagen.
  2. Die zwei Mehle mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Sodawasser und dem Öl in die aufgeschlagene Eiermasse einrühren.
  3. Zum Schluss den geriebenen Mohn und die geschmolzene Bitterkuvertüre unter die Masse heben.
  4. Ein Backblech mit Butter auspinseln und mit etwas Hafermehl ausstauben. Die Masse einfüllen, mit geschälten, in Scheiben geschnittenen Birnen belegen.
  5. Im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Höhe bei 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.
  6. Nach Belieben den Kastanienkuchen mit (Birken-)Staubzucker bestreuen.

Noch besser schmeckt der Kuchen mit einer Tasse Goldene Milch.

CD Coverfaecher 0621

Hast du dir heute schon Gutes getan? carpe diem ist dein Begleiter für ein gutes Leben. Sechs Mal jährlich gibt das Magazin konkrete Inspiration für Ernährung, Bewegung, Erholung und Bewusstsein. Gleich Abo mit Geschenk um € 29,90 zum Wunschstart bestellen und inspirieren lassen! (nächste Ausgabe: 2. Dezember 2021)

'