In Partnerschaft mit
Sara Wonka

10 Funktionen der Polar Uhr

Fitnessuhren sind praktische Trainingspartner, die dir dabei helfen, dein Potenzial auszuschöpfen und neue Bestleistungen zu erreichen. Wir verraten dir, worauf es bei dem sportlichen Begleiter ankommt.

1. Messung der Herzfrequenz

Die Polar Uhr kann deine Herzfrequenz, also die Anzahl der Herzschläge pro Minute, besonders genau messen. Mit Pulsmessung hat das übrigens nichts zu tun: Der Puls bezeichnet nämlich die Ausdehnung und Kontraktion der Gefäßwände, die durch die Herzschläge verursacht werden. Bei gesunden Menschen sind diese beiden Werte jedoch annähernd gleich.

Egal, welche Sportart du betreibst, wichtig ist, stets im optimalen Herzfrequenzbereich zu bleiben. Denn nur so kannst du das Beste aus deinem Training herausholen. 

Mit der „24/7 Pulsmessung“ ermittelt der optische Sensor deiner Polar Uhr den Puls direkt am Handgelenk und kann dabei Rückschlüsse auf die Herzfrequenz ziehen – und das rund um die Uhr. 

2. Trackingfunktionen

Das Um und Auf einer Fitnessuhr sind ihre Trackingfunktionen. Sie unterstützen dabei, Aktivitäten zu analysieren und gesetzte Ziele zu erreichen. Idealerweise verfügt der handliche Begleiter über vorinstallierte Sport-Profile wie Laufen, Radfahren, Yoga oder Krafttraining. Diese Profile enthalten Funktionen, die speziell für die Sportart und deren Präferenzen entwickelt worden sind. So wird man bestmöglich bei deinem sportlichen Vorhaben unterstützt. 

3. GPS-Streckenmessung

Fitnessuhren mit GPS Funktion helfen dabei, Trainingseinheiten genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie geben nicht nur zurückgelegte Kilometer an, sondern auch die benötigte Zeit und die Geschwindigkeit. Wer seine Kondition verbessern möchte, sollte daher nicht darauf verzichten. 

4. Überwachung der Schlafphasen 

Dauer und Qualität des Schlafs spielen eine wichtige Rolle: Sie wirken sich unter anderem stark auf das Lernvermögen und Gedächtnis sowie die Stimmung und Motivation aus. Außerdem finden viele Regenerationsvorgänge des Körpers, wie Muskelwachstum und Gewebeerneuerung, während des Schlafs statt. Eine Fitnessuhr mit integriertem Schlaftracking, wie dem „Nightly Recharge™“ von Polar, kann dabei helfen, Schlafphasen – Leichtschlaf, Tiefschlaf und REM-Schlaf – zu kontrollieren und Faktoren, die sich negativ auf den Schlaf auswirken, zu erkennen.

5. Angeleitete Atemübungen 

Tiefes und bewusstes Durchatmen ist ein einfaches und wirksames Mittel, um Stress zu reduzieren, die Belastbarkeit zu verbessern und die Konzentrationsfähigkeit zu erhöhen. Die Polar Ignite verfügt bereits über derartige Funktion – die „Serene™“ Atemübung. Diese hilft dabei Stress abzubauen, die Schlafqualität zu verbessern und sorgt im Allgemeinen für ein erhöhtes Wohlbefinden. 

6. Zusammengestellte Trainingspläne 

Zeitaufwändiges Erstellen von unterschiedlichen Trainingsplänen gehören mit Fitnessuhren der Vergangenheit an. Sie bieten auf Abruf fertig zusammengestellte Trainingseinheiten, die die Erholung und Tagesform des Trägers berücksichtigen. Die Polar Ignite bietet beispielsweise jeden Tag unterschiedliche Trainingsarten zur Auswahl, die direkt auf der Sportuhr angezeigt werden und die Planung für dich übernimmt.

7. Ermittlung der Sauerstoffaufnahme 

Ein Anhaltspunkt dafür, wie effizient man beim Ausdauer-Training ist und wie man die größtmögliche aerobe Ausdauer-Performance verbessern kann, zeigt der Wert der maximalen Sauerstoffaufnahme („VO2max“). Dieser basiert auf einer linearen Beziehung zwischen der Herzfrequenz und der Sauerstoffaufnahme. Der Fitness Test ist eine einfache 5-minütige Beurteilung des Fitnessniveaus, wird im Ruhezustand ausgeführt und liefert eine Schätzung deiner maximalen Sauerstoffaufnahme. Langfristig lässt er erkennen, wie sich die Leistung über die Zeit entwickelt. Wenn sich die aerobe Performance verbessert, erhöht sich der Wert. 

8. Zu jederzeit informiert

Durch die Smart Features einer Fitnessuhr bleibt man zu jeder Zeit informiert. Diese Funktion ermöglicht es, dass alle Smartphone-Benachrichtigungen automatisch auf deine Fitnessuhr weitergeleitet werden. Alarme weisen einen auf eingehende Anrufe, Mitteilungen, E-Mails, Kalendereinträge und mehr hin. 

9. Balance zwischen Training und Erholung 

Eine Fitnessuhr informiert darüber, in welchem Ausmaß eine Trainingseinheit den Körper beansprucht und ob optimal trainiert wurde. Wenn man weiß, wie das Training seinen Körper beeinflusst, kann man dafür sorgen, dass das Training aufbauend bleibt und sich die Leistungsfähigkeit verbessert

10. Motivation pur 

Eine gesunde Ernährung und genügend körperliche Aktivität hilft dabei, gesund zu bleiben. Dabei unterstützt eine Fitnessuhr optimal: Sie zeigt an, wie aktiv man während des Tages gewesen ist und motiviert dazu, an den sportlichen Zielen dranzubleiben. Außerdem gibt sie Auskunft über Gewohnheiten und unterstreicht, wie aktiv man über den Alltag wirklich ist. So coacht sie dich zu einer ausgewogeneren Lebensweise.

Alles auf einen Blick

Die richtige Fitnessuhr kann dabei helfen, Bewegungsmuster zu analysieren, den Alltag aktiver zu gestalten und die Gesundheit im Auge zu behalten.  

'