4 gute Gründe, um Bowspring-Yoga einmal auszuprobieren

Klassisches Yoga ist nichts für dich? Vielleicht kannst du ja mit Bowspring-Yoga mehr anfangen. Kennst du nicht? Aber gleich:

Bowspring-Yoga hebt das, was du vom klassischen Yoga kennst, auf ein völlig neues Niveau. Statt statischer Haltung stehen bei Bowspring federnde und dynamische Übungen im Fokus. Ziel ist es, einer unnatürlich gekrümmten Körperhaltung entgegenzuwirken, hin zu einer Doppel-S-Kurve von Kopf, Brustkorb und Hüfte.

Bowspring-Yoga: Warum es ausprobieren solltest

Rückenschmerzen sind zweifellos die Volkskrankheit Nummer eins. Auch, weil wir zu viel sitzen und uns zu wenig bewegen. Die falsche Körperhaltung tut ihr Übriges. Statt einer gesunden, s-förmigen Silhouette von Kopf, Oberkörper und Hüfte ist eher eine c-förmige Krümmung Standard. Mit Bowspring-Yoga wirkst du dem schwungvoll entgegen.

1. Es macht beweglich

Bei dieser Yoga Methode haben statische Bewegungen nichts verloren. Im Gegenteil, die Übungen führst du federnd, fließend und dynamisch aus. Schwerfälligkeit, Trägheit und Kraftlosigkeit gehören somit der Vergangenheit an. An deren Stellen treten Wendigkeit, Leichtigkeit und Vitalität. Kurzum: Bowspring-Yoga macht dich im Handumdrehen beweglich und fit. Davon profitierst du im Alltag – ganz besonders in stressigen Zeiten.

2. Unser Bindegewebe liebt Bowspring-Yoga

Bowspring-Yoga ist eine echte Wohltat für dein Bindegewebe. Die dynamischen Bewegungen versprechen nicht nur Tiefenwirksamkeit für Muskeln und Gewebe, sie halten dieses Versprechen auch tatsächlich ein. Verklebte Faszien werden spielend gelöst, deine Muskeln wie nebenbei trainiert. Das macht langfristig nicht nur eine tolle Figur und beugt Cellulite vor, sondern stärkt auch deinen Muskeltonus. Damit wirkst du Verspannungen effektiv entgegen.

3. Haltung bewahren

Beim Bowspring-Yoga dreht sich alles um die doppelte S-Kurve unserer Wirbelsäule, die wir im Alltag leider oft sträflich vernachlässigen. Die dynamischen Übungen helfen dir dabei, zu einer natürlichen Körperhaltung zurückzufinden. Alltägliche Bewegungen führst du fortan viel achtsamer durch. Außerdem fühlen sich Proportionen und Bewegungsabläufe wieder herrlich harmonisch und ausbalanciert an.

4. Bowspring-Yoga ist gesund

Mit dieser Yoga-Art stärkst du nicht nur deinen Körper, es wirkt sich auch positiv auf Körper und Seele aus. Du baust Kraft auf, verbesserst deine Körperhaltung und förderst so deine Rückengesundheit. Zudem lässt die trendige Yoga-Methode die Kilos purzeln und sorgt dafür, dass du dich so richtig wohl in deiner Haut fühlst. Du strotzt vor Vitalität und atmest um einiges bewusster. Das lässt deinen Stresspegel sinken und entspannt dich von Kopf bis Fuß.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen