Tag 2: Deine neue Morgenroutine

„Morgenstund' hat Gold im Mund” – diesen Spruch hat du sicher schon oft gehört. Morgendliche Routinen sollen dabei helfen, fokussiert und achtsam durch den Tag zu gehen. Wir probieren es aus!

Der Morgen eines jeden Tages ist fast schon eine magische Zeit. Wie ein Neustart, ein kleines Silvester. Täglich können wir wählen, wer wir sein und was wir tun möchten. Wer frisch und ruhig startet, legt den Grundstein für einen guten Tag. Deshalb widmen wir uns bei der heutigen Challenge der Vorbereitung deiner Morgenroutine – genauer gesagt, dem 5 Uhr Club nach Robin Sharma. Dazu gleich mehr, aber zuerst präsentieren wird deine Challenge:

Bereite dich auf den 5 Uhr Club vor und starte an Tag 3 mit einer neuen Morgenroutine in den Tag!

Ganz wichtig hierbei: Mach dir keinen Druck! Du muss nicht um 5 Uhr aufstehen, vielleicht fällt dir 6 Uhr oder 7 Uhr leichter. Kitzle dich selbst aber ruhig etwas aus deiner Komfortzone und lasse es zur Routine werden, dir am Morgen die Zeit nur für dich zu nehmen. Im Detail heißt das: Überlege dir, wie du deine Morgenroutine gestalten möchtest und lege dir alles zurecht.

Victoria Überreich von ZWEIMALDREIMACHTVIER erklärt dir in diesem Video, was der 5 Uhr Club ist und wie du ihn gestalten kannst:

In dieser Podcastfolge von ZWEIMALDREIMACHTVIER erfährst du außerdem, wieso eine Morgenroutine bei deiner Work-Life-Balance helfen kann.

Du willst mehr darüber erfahren, wie Victoria und Lisa ihren Morgen gestalten? Hier kannst du reinlesen.

Zu Beginn kannst du dir folgende Fragen stellen und einen Status Quo machen:

  • Wie starte ich normalerweise in den Tag?
  • Wie fühle ich mich danach?
  • Wobei könnte mich ein Morgen mit Zeit nur für mich unterstützen?
  • Mit welcher Tätigkeit, die mir Spaß macht, könnte ich die zusätzliche Stunde täglich füllen?

Der 5 Uhr Club nach Robin Sharma

Der 5 Uhr Club geht auf den Autor Robin Sharma und das gleichnamige Buch zurück, ein internationaler Bestseller. Ganz vereinfacht gesagt funktioniert der 5 Uhr Club nach zwei Regeln:

  • Stell dir deinen Wecker so früh, dass du Zeit für eine Morgenroutine hast.
  • Orientiere dich an der 20/20/20-Formel. Beachte: Du musst es nicht nach Vorgabe machen und kannst die Formel auch für dich abwandeln, zum Beispiel in 10/10/10.

Was ist die 20/20/20-Formel?

© Robin Sharma – 5 AM Club

#1: Die ersten 20 Minuten steht Bewegung am Plan. Ein kurzer Lauf, ein schnelles Workout, eine Runde Yoga oder ein Spaziergang – du entscheidest!

#2: Als nächstes geht es um deine Persönlichkeitsentwicklung. Auch hier hast du vollen Gestaltungsspielraum! Du kannst meditieren, dich auf deine kurzfristigen und langfristigen Ziele konzentrieren oder ein Dankbarkeitstagebuch führen.

#3: Zum Schluss geht es um deine Weiterbildung. Was kannst du heute Neues lernen? Vielleicht ein Buch lesen, einen Podcast hören oder eine Sprache lernen?

Deine heutigen Expertinnen: Lisa Binderberger & Victoria Überreich von ZWEIMALDREIMACHTVIER

© ZWEIMALDREIMACHTVIER

Victoria und Lisa sind beide in der digitalen Welt zu Hause. Mit ihren Agenturen digireich und Boom Creative Lab beraten sie Kunden zu verschiedensten Themen, erstellen kreative Lösungskonzepte für Onlineformate und sind immer am Zahn der Zeit. Die Balance zwischen ihrer Leidenschaft und Freizeit zu finden, fällt ihnen oft gar nicht so leicht. Darüber sprechen sie unter anderem in ihrem Podcast ZWEIMALDREIMACHTVIER. Eine Frage, die sie zentral beschäftigt: Wie schaffe ich eine gesunde Work-Life-Balance?

Kennst du schon unsere Challenge-Facebookgruppe? Schau vorbei und tausch dich mit anderen aus!

#wirmachenseinfach

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen