Gebrannte Mandeln mit Honig

Köstliche Mandeln, Honig, eine Prise Zimt und viel Liebe – diese Nascherei kann man auch ganz schnell selbst zaubern.

Honig spielt in der Traditionellen Chinesischen Medizin eine tragende Rolle, vor allem wenn man damit gebrannte Mandeln kredenzt.

Gut zu wissen: Ist Honig für alle Menschen geeignet? Nein. Für Kleinkinder unter 18 Monat en wird Honig nicht empfohlen, da er in seltenen Fällen den Erreger Clostridium botulinum enthält, der in diesem Alter zu Infektionen führen kann.Außerdem sollte man bei Durchfall die Finger davon lassen.

Zutaten für die gebrannten Mandeln

  • 200 Gramm Mandeln mit oder ohne Schale
  • 20 Gramm Honig
  • 20 Gramm brauner Zucker
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

  1. Mandeln auf ein Blech verteilen und im vorgeheizten Backrohr (180 Grad Umluft) rösten. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und in eine Schüssel geben.
  2. Honig, braunen Zucker und Wasser erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Honig-Zucker-Gemisch mit den restlichen Zutaten verrühren und alles gut mit den Mandeln vermischen, bis alle gleichmäßig überzogen sind.
  3. Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Blech mit Backpapier oder einer Silikonmatte auslegen und die Mandeln einzeln darauf verteilen. Die Mandeln 10 Minuten backen.
  4. Jetzt ist ein wenig Geduld gefragt: Nicht gleich aufessen! Gut abgekühlt, werden die gebrannten Mandeln nämlich super knusprig.

Kennst du schon unsere Karotten-Honig-Suppe? Sie schmeckt auch ganz hervorragend zum Frühstück.

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen