Schöne Bilder: Was sie mit uns machen

Bilder dringen unmittelbar in unser Bewusstsein vor und sorgen dort für beeindruckende Auswirkungen. Darum sollten wir uns öfter unsere schönen Fotos anschauen.

Der kitschige Sonnenuntergang, die atemberaubende Landschaft oder ein Gruppenbild mit den Liebsten: Fotos halten einzigartige Augenblicke fest, die so nicht mehr wiederkommen. Zum Glück können wir uns die schönen Bilder danach so oft wir wollen ansehen – und das sollten wir auch tun. Denn unsere Fotos haben beeindruckende Auswirkungen auf uns.

Wie schöne Bilder auf uns wirken: 3 Effekte

1. Intensivere Erinnerungen

Visuelle Reize spielen eine zentrale Rolle, wie unser Gedächtnis Erfahrungen, Erinnerungen und Informationen abspeichert. Bilder dringen unmittelbar zu unserem Bewusstsein vor – wir nehmen sie viel intuitiver wahr. Denn anders als Schrift und Sprache müssen sie nicht in unserem Gehirn „übersetzt“ und umgewandelt werden.

Wenn wir die Bilder, die wir mit dem Auge sehen, noch einmal zusätzlich fotografieren und als Foto für die Ewigkeit abspeichern, nehmen wir die Situation noch intensiver wahr. Natürlich sollten wir nicht ständig und überall auf den Auslöser drücken, aber es macht eben doch Sinn, einen sehr schönen Sonnenuntergang im Urlaub zu fotografieren.

2. Glück und Dankbarkeit

Da Bilder so unmittelbar auf uns wirken, ist es ihnen auch möglich, die unterschiedlichsten Gefühle in uns auszulösen. Schöne Fotos aus Situationen, die uns glücklich gemacht haben, versprühen somit auch beim Anschauen wieder Glück. Und zwar jedes einzelne Mal, wenn wir uns die Bilder ansehen.

Wenn wir uns immer wieder vor Augen führen können, wie viele tolle Momente wir schon erlebt haben, hilft uns das auch dabei, unser Leben dankbarer zu betrachten. Also egal ob lustige Abende mit Freunden, Familienfeiern, Urlaube oder sonstige Situationen, in denen wir glücklich sind: Es zahlt sich definitiv aus, diese Momente festzuhalten.

3. Hilfe bei der Erreichung von Zielen

Wenn wir schöne Bilder sehen, können diese auch dazu beitragen, dass wir unser Leben in eine bestimmte Richtung lenken. Das kann ganz unbewusst passieren. Sehen wir beispielsweise zufällig eine beeindruckende Landschaft, kann diese eine Sehnsucht in uns auslösen, die bewirkt, dass wir eine Reise in dieses Land planen.

Doch wir können diesen Effekt auch ganz bewusst nutzen, etwa mithilfe eines Visionboards. Wenn wir selbst ein Album oder eine Pinnwand mit vielen schönen Bildern zusammenstellen, die bildlich verkörpern, was wir uns im Leben wünschen und diese Bilder jeden Tag ansehen, kann das eine große Veränderung bewirken. Denn oft handeln wir dann tatsächlich automatisch so, dass wir diese Dinge auch wirklich erreichen.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen