Brauchst du gute Gründe fürs Lachen?

Kinder lachen viel öfter als Erwachsene – machen wir es ihnen nach und schenken unserem Gegenüber viel öfter ein Lächeln.

Herzhaftes Lachen ist Hochleistungssport – für unseren Körper: Dabei werden rund 300 Muskeln aktiviert und massieren dabei quasi deine Organe. Und wusstest du, dass es drei verschiedene Arten zu lachen gibt? Doch Humor trainiert nicht nur die Muskeln, er kann sogar körperliche und seelische Beschwerden lindern. Schon ein simpler Witz kann dazu beitragen, dass dein Körper innerhalb weniger Minuten eine Vielzahl an Endorphinen ausschüttet. Ähnlich wie dieses Hochgefühl nach dem Joggen oder beim Genuss von Schokolade.

5 Anlässe, um öfter zu lachen

Lachen ist Balsam für die Seele und dennoch vergessen wir im Alltag allzu oft drauf. Dabei gibt es viele Gründe es öfter zu tun, denn:

Grund 1: Stress abbauen durchs Lächeln

Die Suche nach diesem einzigen witzigen Moment an einem noch so tristen Tag kann dir dabei helfen, Stress abzubauen. Auch wenn es einmal nur Galgenhumor ist: Selbst dadurch bekommt unsere Psyche die Gelegenheit, Spannungen abzubauen. Während wir feixen, senkt das unseren Blutdruck und bremst gleichzeitig die Produktion von Adrenalin und Kortisol. Bereits ein kleines, echt gemeintes Lächeln reicht also aus, um Stresshormone zu vertreiben.

Grund 2: Immunsystem stärken

Menschen mit einer gesunden Portion Humor bilden bei jedem Lächeln Antikörper, die wiederum zur Abwehr von Krankheitserregern dienen. Ein richtiger Lachanfall wird damit zum potenziellen Virenkiller.

Grund 3: Lachen verschafft Glücksgefühle

Lächeln gilt als die Geheimwaffe gegen schlechte Laune. In Experimenten wurde Menschen die sogenannte Zornesfalte zwischen den Augen mit Botox behandelt. Das Resultat: Die Probanden sahen nicht nur freundlicher aus, sie waren tatsächlich auch besser gelaunt. Was beweist: Körper und Psyche beeinflussen sich gegenseitig. Lächelst du also, auch wenn dir gerade nicht danach ist, steigerst du deine Laune damit automatisch.

Grund 4: Lachen beugt psychischen Erkrankungen vor

Glückliche Menschen haben eine geringere Wahrscheinlichkeit, im Alter an Alzheimer zu erkranken. Wer es schafft, das Leben mit Humor zu nehmen, hat außerdem ein geringeres Risiko depressiv zu werden.

Grund 5: Schutz für das Herz-Kreislauf-System

Beim Lachen entspannen sich unsere Blutgefäße und der Blutfluss beschleunigt sich. Da ein gut durchblutetes Herz Voraussetzung für ein langes Leben dürfte den letzten Skeptiker davon überzeugen, dass Lachen für uns Menschen fast so wichtig ist wie Atmen.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen