Welche Auswirkungen hat Lachen auf unseren Körper?

Hat Lachen wirklich so einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit? Welche Auswirkungen spüren wir davon in unserem Körper? Plus: Interview mit einer Lach-Expertin

„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“, wusste schon Charlie Chaplin zu berichten. Und wäre hätte gedacht, dass vor 50 Jahren die Menschheit noch mehr zu lachen hatten als heute. Also Fakt ist, dass Lachen auf jeden Fall gesund, und auch heilsam für uns ist und somit einige positive Auswirkungen auf unseren Körper hat.

Frau, die herzhaft lacht
Bild: Tina Herzl

Diese 10 Auswirkungen hat Lachen auf uns

  1. Mit 100 km/h schießt die Luft beim Lachen durch die Lunge und bringt dabei die Stimmbänder zum Schwingen.
  2. 50 kcal verbrennt echtes und herzhaftes Lachen in nur zehn Minuten.
  3. 3- bis 4-mal mehr Sauerstoff als sonst wird beim Lachen von der Lunge verarbeitet.
  4. Menschen mit Lachfalten neben den Augen werden als intel­ligenter und attraktiver beurteilt.
  5. Unser Herz schlägt schneller, wenn wir lachen. Die Sauerstoffversorgung steigt, der Stoffwechsel wird angeregt. Wenn wir fertig gelacht haben, werden Stresshormone wie Cortisol und Adrenalin abgebaut, und das Glückshormon Endorphin wird ausgeschüttet. Wir fühlen uns erschöpft, aber entspannt und glücklich.
  6. 20 Sekunden Gelächter regen das Herz- Kreislauf-System so sehr an wie drei Minuten schnelles Rudern.
  7. Unser Gehirn schüttet automatisch Glückshormone aus, wenn wir unser Gesicht zum Lächeln bringen.
  8. Die Blutgefäße werden beim Lachen erweitert. Es fördert damit die Durch­blutung und senkt den Blutdruck.
  9. Das Herz­infarkt­risiko ist bei Menschen, die häufig lachen, um 50 Prozent niedriger.
  10. Die Verdauung wird durchs Lachen angeregt.

Nicht vergessen: am 6. Mai ist Weltlachtag!

https://www.carpediem.life/1652/was-macht-lachen-so-heilsam/

Wie gesund ist Lachen? das sagt die Lachexpertin

Wir haben auch bei Lachexpertin Nina Fuchs nachgefragt, wie es um unser Lachen in der Gesellschaft so steht und welche Auswirkungen Lachen auf den Körper haben kann.

Als Kinder lachen wir 400-mal, als Erwachsene nur noch 15-mal pro Tag. Was ist da passiert?
Nina Fuchs: „Erziehung. Schule. Normen. Wir werden in ein System gepresst, in dem Leistung, Erfolg und Pflicht zur Maxime erhoben werden.“

Wie können wir uns das Lachen zurückholen?
„Indem wir lachen! Das Lachen muss in den Berufsalltag einkehren. Ich habe als Apothekerin Verantwortung für meine zehn Mitarbeiter. Deshalb lachen wir auch am Arbeitsplatz so oft wie möglich, gern auch ohne Grund.“

https://www.carpediem.life/4123/lachen-arten/

Warum ist Lachen ansteckend?
„Dafür sind die Spiegelneuronen im Gehirn zuständig. Wenn wir jemanden sehen, der lächelt, dann spiegelt das unser Körper quasi. Das ist ansteckend.“

Lachen ist gesund, aber auch anstrengend, also im Sinne eines Trainings.
„Ja, aber man spürt die Anstrengung nicht. Es gibt Studien, wonach zehn Minuten Lachen mehr Kalorien verbrennen als zehn Minuten Radfahren. Lachend Rad fahren wäre also der Kalorienkiller schlechthin! (Lacht.)“

Vor Lachen sterben oder platzen kann man nicht.

Kann man vor Lachen sterben?
„Vor Lachen sterben oder platzen kann man nicht. Ein Mechanismus in unserem Körper zwingt uns, Luft zu holen, bevor wir vor Lachen zu ersticken drohen.“

Nina Fuchs ist Lachforscherin und führt eine Apotheke im Lachzentrum in Wien und bietet Lachyoga-Kurse an.