Was wir bisher über die Wirkung von Bor wissen

Weißt du in welchen Lebensmitteln Bor enthalten ist und was bei einem Mangel oder einer Überdosierung passiert? Das kannst du im carpe diem-Mineralstoff-Lexikon nachlesen.

Was ist Bor überhaupt? 

Bor gehört zu den Spurenelementen. Neben seiner belegten Rolle im Vitamin-D-Stoffwechsel ist Bor wahrscheinlich an vielen weiteren Prozessen unseres Körpers beteiligt, etwa bei der reibungslosen Funktion unseres Gehirns und der Bekämpfung von Entzündungen. 

Was macht Bor einzigartig? 

Neben seiner belegten Rolle im Vitamin-D-Stoffwechsel ist Bor wahrscheinlich an vielen weiteren Prozessen unseres Körpers beteiligt, etwa bei der reibungslosen Funktion unseres Gehirns und der Bekämpfung von Entzündungen

Was passiert bei einem Mangel oder Überschuss an Bor? 

  • Da Bor kein essenzieller Nährstoff und noch nicht ganz erforscht ist, kann man noch keine definitiven Mangelerscheinungen festmachen. In Ländern, deren Böden weniger Bor enthalten, gibt es ein signifikant höheres Risiko für Arteriosklerose
  • Wird über längere Zeit zu viel Bor aufgenommen, wirkt es giftig. Es kann zu Kopfschmerzen, Durchfall sowie Schäden der Niere und des zentralen Nervensystems kommen. 

Woher bekomme ich Bor? 

In Pfirsichen sowie in Soja, Pflaumen, Nüssen und roten Beeren ist Bor enthalten. 

Tabelle: Welche Lebensmittel enthalten wieviel Bor? 

Da Bor kein essenzieller, also lebensnotwendiger Nährstoff ist, gibt es bislang keine verbindlichen und genauen Angaben, wie hoch der tägliche Bedarf sein sollte. Die genannten Werte stellen daher Schätzungen dar. 

  • Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) setzt bei 10 Milligramm eine Obergrenze um einer Borvergiftung vorzubeugen, die WHO wiederum geht davon aus, dass bei einer täglichen Boraufnahme zwischen 1 und 13 Milligramm keine chronische Borvergiftung auftritt. 
LebensmittelBor-Gehalt pro 100 Gramm
Pfirsich7 Milligramm
Soja2,8 Milligramm
Getrocknete Pflaumen2,7 Milligramm
Getrocknete Rosinen2,5 Milligramm
Mandeln2,3 Milligramm
Erdnüsse1,8 Milligramm

Was sind die wichtigsten Funktionen von Bor im Körper? 

Die Funktionen von Bor sind wissenschaftlich noch nicht ganz geklärt. Fest steht aber: Ähnlich wie bei Calcium, Magnesium sowie den Vitaminen K2 und A benötigen wir Bor als Cofaktor im Vitamin D-Stoffwechsel

Wofür brauche ich Bor besonders? 

  • Bei der Einnahme von Vitamin D sollte zusätzlich Bor zugeführt werden, da es sich als sogenannter Cofaktor an der Verwertung des Vitamins beteiligt. 
  • Auch für die Knochen und die Aktivität des Gehirns könnte Bor hilfreich sein. 

Beitrag: Patrick Scheipl
Fachliche Beratung: Christian Burghardt, Facharzt für Allgemeinmedizin

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen