Porridge zum Frühstück mit Mandeln, Kakao und Beeren

Dieses Basenfrühtück muss man einfach probiert haben. Es schmeckt gut und tut gut!

Es gibt viele Wege, den Tag mit einem basischen Vor­sprung zu starten. Der schnellste ist Zitronenwasser, aber welcher macht am glücklichsten? Eindeutig unser Haferbrei oder Porridge! Denn das Tryptophan im Kakao wird vom Körper in das Glücks­hormon Serotonin umgewandelt. Das warme Frühstück streichelt die Seele und hält für viele Stunden satt.

Porridge-Geheim-Tipp: Geröstete Mandeln schmecken hervorragend dazu.

Porridge-Zutaten

Für 2 Portionen

  • 180 g Haferflocken
  • 300 ml
  • Mandelmilch
  • 200 ml Wasser
  • 50 g Kokosflocken
  • 1 TL Magerkakao
  • abgeriebene Schale von Bio-Zitronen und -Orangen
  • evtl. 1 TL
  • Honig

Zutaten für das Beerenragout

  • 200 g Beeren nach Wahl (Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren)
  • Saft von ½ Zitrone
  • Saftvon ½ Orange
  • 1 EL Ahornsirup

So bereitest du den Porridge zu

  1. Alle Zutaten für den Brei in einen Topf geben und bei kleiner Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  2. Wer nicht ganz auf ein wenig Süße verzichten mag, kann 1 TL Honig unter den Brei rühren (aber bitte erst, wenn der Brei nicht mehr ganz so heiß ist, damit die gesunden, jedoch hitze­empfindlichen ­Inhaltsstoffe­ des ­Honigs erhalten bleiben).
  3. Für das Beerenragout die Beeren mit Zitronen- und Orangensaft in einen Topf geben und ein paar Minuten weich dünsten.
  4. Mit Ahornsirup süßen und auf dem Brei anrichten.
Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen