Ines Glatz-Deuretzbacher

5 Putzmittel aus dem Vorratsschrank

Du wirst überrascht sein, was dein Klarspüler alles kann. Und dass die wichtigste Zutat für ein natürliches Waschmittel möglicherweise an deiner Hauswand wächst.
14491 vorratsschrank estelle leroy orLdU3uMuGw unsplash
Bild: Estelle Leroy/Unsplash

Wenn uns der Putzfimmel packt, dann sind es oft eine Vielzahl von unterschiedlichsten Putzmitteln, die uns die Werbung als das Bestmögliche für Boden, WC oder Armaturen verkauft.

Das eine oder andere kann man jedoch wunderbar multifunktional nutzen und/oder auch mal natürlichen Ersatz verwenden. Hier ein paar Ideen.

Was der Klarspüler alles kann

Der Klarspüler für die Spülmaschine ist ein Allroundtalent. Er eignet sich ausgezeichnet für Putzfimmel jeglicher Art: zum Fensterputzen, als Fliesenreiniger, für Waschbecken und Armaturen, für die Dusche und die Fußböden. Sogar der Kalk löst sich. Einige Tropfen verwenden, mit Wasser nachspülen, trockenwischen und alles glänzt.

Du kann ihn sogar ganz einfach selber mit aufgelöster Zitronensäure herstellen: Dazu einen Liter Wasser mit 2-3 Esslöffel der organischen Säure mischen.

Mit Efeu waschen

Wer Efeu in Heim oder Garten hat, hat auch die Basis für natürliches Waschmittel.

14491 efeu rinck content studio hugVL2pJN 4 unsplash
Bild: Rinck Content Studio/Unsplas
  • 60 g Efeu-Blätter mit 600 ml Wasser zerkleinern, in einen Topf geben, mit kochendem Wasser übergießen und unter Rühren mindestens 5 Minuten am Siedepunkt ziehen lassen.
  • Nach dem Abkühlen in ein Einmachglas füllen, ab und zu schütteln, bis sich Schaum bildet.
  • Durch ein Sieb gießen und in eine geeignete Flasche füllen. Kann eine leere Spülmittelflasche sein …
Essig als Weichspüler

Wer Buntwäsche weichspülen möchte, verwendet am besten 30 bis 60 ml weißen Haushalts-Essig. Er enthärtet das Wasser, desinfiziert und löst Kalkablagerungen sowie Waschmittelreste aus den Fasern der Kleidung. Man vermeidet damit Ränder und Schleier auf der Wäsche und die Farben strahlen wie neu.

Zitrone in den Abfluss

Zahnbürste und Zitrone reichen, um den Abfluss zu erfrischen: Zuerst wird das Abflussgitter mit einer alten Zahnbürste geschrubbt, danach eine dicke Zitronenscheibe in den Abfluss legen und warmes Wasser drüberlaufen lassen – so haben Bakterien, Keime und angenehme Gerüche keine Chance mehr!

Wundermittel Backpulver

Mit leicht aufgeschäumtem Backpulver und einer alten Zahnbürste lassen sich Fette und Staub wunderbar von Oberflächen entfernen.

14491 Backofen dane deaner wkC8EX8y9Mc unsplash
Bild: Dane Deaner/Unsplash

Selbst lackierte Holzoberflächen kann man mit dieser Methode wieder zum Strahlen bringen.

Auch den Backofen befreit Backpulver von angebrannten Resten: ein Esslöffel auf einen Liter heißes Wasser, Oberflächen damit einsprühen, einwirken lassen und abputzen.

'