High Knees richtig machen

Es geht los! Bist du bereit für einen Durchgang High Knees? Für diese Übung brauchst du nichts weiter als dich selbst und angenehme Bekleidung.

Lust darauf, ordentlich ins Schwitzen zu kommen? Im Laufschritt ausgeführte „High Knees“ regen den Stoffwechsel an und rütteln das Herz-Kreislauf-System aus seiner Herbstmüdigkeit. Die Beinmuskulatur wird dadurch ebenso gestärkt wie die unteren, seitlichen Bauchmuskeln.

So werden High Knees gemacht

  1. Beginne die High Knees im hüftbreiten, aufrechten Stand, aktiviere deine Rumpfmuskulatur, indem du den Nabel nach innen ziehst. Richte deinen Blick nach vorne.
  2. Heb dein rechtes Knie auf Hüfthöhe an und bring es mit deinem linken Ellbogen zusammen. Versuche dabei deine Körpermitte in Spannung zu halten.
  3. Stell deinen rechten Fuß wieder ab und zieh jetzt gleich dein linkes Knie zum rechten Ellbogen.
  4. Seiten immer abwechseln; in deinem eigenen Tempo.

Worauf achte ich bei High Knees?

Darauf, die Spannung im Bauch zu halten und die Knie wirklich immer auf Hüfthöhe anzuheben.

Wie oft mache ich sie?

Für Anfänger sind zwei Sätze High Knees mit zehn Wiederholungen ausreichend. Zu einfach? Dann 20 Sekunden lang durchhalten.

Kennst du auch schon unsere Standwaage? Hier zeigen wir dir, wie sie funktioniert.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen