Mein persönliches Rezept für „Snickers“ zum Selbermachen

Ernährungsberaterin Andrea Vaz-König verrät ihr Rezept für vegane Erdnusskaramellschnitten auf Haferflocken-Nougat ohne Zucker.
Erdnussschnitten
Bild: Getty Images

Bei diesem Rezept werden Datteln anstelle von Zucker zum Süßen verwendet. Die köstliche Frucht der Dattelpalme ist ein Ursprungsprodukt von Mutter Natur und tut uns als vollwertiger Zucker mit Sicherheit gut.

Ein Rezept, in dem wir die Dattel ganz großartig in meinem Restaurant deli bluem in Szene gesetzt haben, ist mein absoluter Liebling. Die „Erdnusskaramellschnitte auf Haferflocken-Nougat“ werden landläufig mit „Snickers“ abgekürzt. Das Rezept dazu schenke ich euch hier.

ZUTATEN

Für den Nougatboden
8 EL Kokosöl, geschmolzen
4 EL Wasser
6 EL Agave
1 TL Vanille
1 Tasse Hafer
1/4 TL Meersalz
Für das Karamell
24 Stück Datteln (Medjool)
6 EL Erdnussbutter
2 ELVanille
3 ELWasser
1/2 Tassezerhackte Erdnüsse
Für die Schokoladenglasur
50 gKakaobutter
3 ELKakao
3 ELAgave

ZUBEREITUNG

Zubereitung Erdnusskaramellschnitten auf Haferflocken-Nougat

Zuerst Haferflocken vermahlen. Ich messe sie mit diesem Glas auf dem Bild. Dann Kokosöl zerlassen, Haferflockenmehl und andere Zutaten für den Nougat zugeben. Mischen!

Zubereitung Erdnusskaramellschnitten auf Haferflocken-Nougat

Die Masse zuerst mit einem Löffel und dann mit einem Messer verstreichen. Kühlen.

Zubereitung Erdnusskaramellschnitten auf Haferflocken-Nougat

Dann die Zutaten für das Karamell mixen.

Zubereitung Erdnusskaramellschnitten auf Haferflocken-Nougat

Die Hände immer wieder befeuchten und so das Karamell verstreichen. Erst am Ende ein Messer verwenden, um die Masse glattzustreichen.

Zubereitung Erdnusskaramellschnitten auf Haferflocken-Nougat

Das Karamell muss weich sein, damit die Erdnüsse hineingepresst werden können, und es soll nicht kalt sein, damit dann die Schokolade „verstrichen“ werden kann. Jetzt werden die Erdnüsse zerhackt und hineingepresst.

Zubereitung Erdnusskaramellschnitten auf Haferflocken-Nougat

Zum Abschluss wird die Schokohaut über die Masse gegossen: Dafür die Kakaobutter bei max. 50° C zerlassen, anschließend Kakao und Agave hinzufügen und alles vermischen.

Dann ab in den Kühlschrank damit und genießen!