Trotz Zahnspange: Zähne richtig putzen

Wer eine Zahnspange trägt, muss ein wenig Aufwand betreiben, um seine Zähne zu putzen. Hier kommt eine Anleitung.

Unsere Zähne putzen wir jeden Tag zweimal. Eine Routine, die uns locker von der Hand geht, über die wir gar nicht mehr nachdenken. Bei Menschen, die eine Zahnspange tragen, ist das anders: Für sie wird es wieder zu einer Herausforderung, Zähne zu putzen. Denn: Auf einmal ist da so ein seltsames Drahtgestell im Mund.

Bleiben Speisereste zurück, können Mundgeruch, Karies, Zahnfleischentzündung und eine Demineralisation am Zahnschmelz die Folge sein. Letzteres bedeutet, dass der Zahnschmelz durch Säure entkalkt wird und der Zahn Mineralien verliert. Wie putzt man nun also an den Drähten vorbei? Und wie befreit man die Brackets von den ganzen Speiseresten, die dort liebend gerne hängenbleiben?

Wer eine Zahnspange trägt, braucht zuerst die richtigen Utensilien, um Zähne und Spange so gut es geht zu säubern. Eine Zahnbürste mit weichem Bürstenkopf oder eine elektrische Zahnbürste mit einem runden Köpfchen sind eine gute Wahl. Bei der Wahl der Zahncreme ist wichtig, dass diese fluoridhaltig ist, um den Zahnschmelz optimal zu schützen. Ergänzend brauchst du Zahnseide oder eine Interdentalbürste für die Zahnzwischenräume und eine Mundspülung deiner Wahl.

Zähne putzen mit Zahnspange: So geht’s

  1. Bevor es losgeht, am besten den Mund einmal kräftig mit Wasser ausspülen, um grobe Essensreste schon einmal loszulösen.
  2. Jetzt geht es ans Eingemachte: Putze zuerst die obere Zahnreihe oberhalb des Drahtes, danach jeden Zahn einzeln mit kreisenden Bewegungen. Um die Zahnflächen unter dem Draht zu reinigen: Putze mit der Bürste in einem 45-Grad-Winkel schräg zwischen Draht und Zahn. Wiederhole alles bei der unteren Zahnreihe.
  3. Anschließend die Kauflächen und Innenseiten wie gewohnt putzen.
  4. Zahnzwischenräume und Bereiche unter den Metallbögen reinigst du mit einer Interdentalbürste oder mit Zahnseide.
  5. Zuletzt den Mund erneut gut ausspülen, am besten mit einer Mundspülung.

Was beachten?

Damit sich keine Ablagerungen bilden oder schädliche Bakterien ansiedeln, empfiehlt es sich, die Zähne nach jeder Mahlzeit zu putzen – soweit das eben möglich ist. Berechne zudem mehr Zeit zum Putzen ein: Das Putzen mit fester Zahnspange dauert etwa 10 bis 15 Minuten pro Putzvorgang. Achte auch darauf, das Zahnfleisch gründlich mit zu putzen.

Noch ein Tipp: Möchtest du während der Schule oder Arbeit nach dem Essen deine Zähne putzen, kannst du dafür eine klappbare Reisezahnbürste mitnehmen. Oder alternativ einmal kräftig mit einer mitgebrachten Mundspülung spülen.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen