Tag 7: Was nehme ich mir aus dieser Challenge mit?

5 Tage, 5 unterschiedliche Meditationsarten – heute ist es an der Zeit zu reflektieren wie dir die Meditationspraxis diese Woche gefallen hat.
Recap für dich selbst
Recap für dich selbst

Mit dem heutigen Tag sind wir am Ende dieser Challenge angelangt. Nun liegt es an dir, zu entscheiden, ob du das Meditieren nachhaltig in deinen Alltag integrierst.

Stell dir folgende Fragen und finde heraus, welcher dein Weg zu einem fokussierten ICH ist.

  • Fühle ich mich wohl beim Meditieren?
  • Konnte ich eine Wirkung auf Körper und Geist wahrnehmen?
  • Welche Meditation passt am ehesten zu meiner aktuellen Lebensphase oder passt zum jeweiligen Tag/Moment?
  • Ist mir eine geführte Meditation lieber oder meditiere ich lieber für mich?
  • Auch wenn bei Meditation der Weg das Ziel ist – wie möchte ich Meditation zukünftig in meinen Alltag integrieren? Unser Tipp: Setz dir ein Ziel, wann und wie oft du meditieren möchtest!

Wir möchten dir auch noch ein paar spannende Tipps und Links mitgeben, die dich auf deinem Weg begleiten und nützlich sein könnten:

Giulia’s Spezial-Tipp: Binaurale Beats

Ein binauraler Beat entsteht, wenn man auf beiden Ohren gleichzeitig zwei Töne mit leicht abweichender Frequenz anhört. Für die Musik der binauralen Beats benötigt man daher eigene Playlists und sie funktionieren nur über Kopfhörer.

Das Gehirn versucht dabei, die unterschiedlichen Töne in Einklang zu bringen – so entsteht ein neuer Ton, der sogenannte binaurale Beat. Hört man rechts etwa 430 Hertz und links 438 Hertz, wird dem Gehirn „vorgetäuscht“, dass wir 8 Hertz wahrnehmen. 8 Hertz entsprechen einer Alpha Frequenz im Gehirn – und diese liegt genau zwischen der Bewusstseinsform des Schlafens und des Wachseins. Man fühlt sich daher absolut entspannt, ist aber dennoch wach.

Binaurale Beats sind also zusätzlich in vielen Lebenslagen hilfreich. Nach einem stressigen Tag unterstützen sie dich beim Entspannen, sie können aber auch deine Konzentration fördern.

Versuchs mal: Hier geht es zu Giulia’s Binaural Beats Playlist

Meditations Apps im Überblick

Insight Timer: Insight Timer bietet die weltweit größte Online-Bibliothek an kostenlos zugänglichen Meditationen – viele davon auch auf Deutsch. Dazu finden sich Meditationsmusik, Gute-Nacht-Storys und Kurzübungen für Eltern und Kinder.
Preis: Vollzugang für € 10,49 monatlich oder € 62,99 pro Jahr

7Mind Meditation und Achtsamkeit: Für alle, die (erst mal) wenig Zeit und Geduld haben. Diese Plattform aus Berlin bietet siebenminütige Achtsamkeitsübungen für jeden Tag, gesprochen von Zen-Lehrer Paul J. Kohtes.
Preis: 7 Einheiten des Grundkurses sind kostenlos. Danach € 11,99 monatlich oder € 59,99 jährlich

Calm: Über 100 angeleitete Meditationen auf Deutsch zu den Themen Angst, Fokus, Stress und Dankbarkeit – sowie Musik und Gute-Nacht-Geschichten. Für Anfänger gibt es einen Einmonatskurs mit rund zehn Minuten Meditation täglich und Erklärungen zur Frage „Was ist Meditation?“.
Preis: € 15,99 monatlich oder € 57,99 pro Jahr

Omvana: Vor allem wegen der kostenlos nutzbaren Klangbibliothek interessant – man findet Naturgeräusche, Meditationsmusik sowie binaurale Beats für Entspannung und Konzentration, deren Dauer individuell einstellbar ist. Geführte Meditationen sind meist zahlungspflichtig und auf Englisch. Viele zielen auf Manifestation, Visualisierung und Entdecken des eigenen Potenzials ab.
Preis: Vollzugang um € 65,99 jährlich

Headspace: Geführte Meditationen auf Deutsch zu vielen Themenbereichen. Dazu gibt es Anleitungen für besseren Schlaf. Praktisch: Die Drei-Minuten-Notfallmeditationen, die man auch mal schnell in der Arbeit machen kann („Ich bin überfordert/ausgebrannt/panisch“).
Preis: 7 Tage kostenloses Probe-Abo, danach € 12,99 pro Monat oder € 57,99 pro Jahr

Buddhify: Leider bisher nur auf Englisch. Aber im Gegensatz zu anderen Apps wird hier lediglich eine einmalige Download-Gebühr fällig (und kein monatliches Abo), um Zugang zu vielen Kurzmeditationen für den Alltag zu erhalten.
Preis: US-$ 4,99 (iPhone) bzw. US-$ 3,99 (Android)

Es hat uns sehr gefreut, dass du uns auf dieser Reise in die Welt der Meditation begleitet hast. Im allerbesten Fall ist diese für dich noch nicht zu Ende und wir haben zumindest ein kleines Feuer in dir entfacht, das dir hilft, dich auch in Zukunft für das Thema Mediation zu begeistern.

Diese carpe diem Challenge wird präsentiert von CARPE DIEM PREMIUM TEA
Die fermentierten Carpe Diem Teegetränke sind von Asien inspiriert, echt, originell und bieten ein einzigartiges Geschmackserlebnis für alle, die auf der Suche nach dem besonderen Genuss sind. Die Kombucha’s bestehen zu 100% aus natürlichen Zutaten, sind vegan zertifiziert und in den Sorten Classic, Zitrone-Ingwer & Cranberry erhältlich. Carpe Diem Kombucha. Tee. Sehr, sehr anders.