Partnermassage: So gut tut sie deiner Liebe

Schmusen, Streicheln, Kuscheln: Es gibt viele Wege seine Zuneigung auszudrücken. Auch für eine Partnermassage gibt mehr als einen guten Grund, warum sie Paaren so guttut.

Im turbulenten Alltag nehmen wir uns manchmal zu wenig Zeit für Zweisamkeit – die gemeinsame Zeit auf der Couch vor der Netflix-Serie ist damit nicht gemeint … Doch es gibt einen einfachen Weg, um mit unserem Partner in der Beziehung in Verbindung zu bleiben oder immer wieder neu in Kontakt zu treten, ohne gleich einen Kurzurlaub buchen zu müssen: die Partnermassage.

Deshalb stärkt eine Partnermassage deine Beziehung

Ihr könnt gemeinsam entspannen. Ein Grund, der auf der Hand liegt: Sich gemeinsam mit seinem Partner zu entspannen, es sich ohne Smartphone, Internet oder TV gemütlich zu machen und sich aufeinander zu konzentrieren. Grundvoraussetzung dafür: Es müssen sich beide voll darauf einlassen und sich der Entspannung hingeben.

Ihr schafft Vertrautheit. Berührungen von dem Menschen zu bekommen, den man liebt, schenkt uns Vertrauen und vor allem auch wieder neue Vertrautheit. Herauszufinden, was dem anderen gefällt oder vielleicht sogar neue Körperstellen zu entdecken, die bisher in der Beziehung noch keine Rolle gespielt haben, vertiefen unsere Sinne. Plus: es ist eine schöne Möglichkeit sich immer wieder neu aufeinander einzulassen.

Ihr vermittelt Wertschätzung. Sich umeinander zu bemühen und dem anderen etwas Gutes zu tun, mit sanften Berührungen und viel Hingabe vermittelt unserem Gegenüber nicht nur Zuneigung, sondern auch Wertschätzung. Ein Gefühl, das uns glücklich macht.

Ihr seid rundum zufrieden. Weiters macht eine Partnermassage beide glücklich, senkt das allgemeine Stresslevel und erhöht die Beziehungszufriedenheit. Letztere kann im Trubel des Alltags ja bekanntlich schnell untergehen. Eine Partnermassage fördert mit ihren Berührungen die Liebe zwischen zwei Menschen.

Ihr stärkt eure Liebe. Zu guter Letzt kommen auch noch die Hormone ins Spiel: Eine Partnermassage schenkt nicht nur Wärme und neue Intimität, unser Körper schüttet dann auch das Kuschelhormon Oxytocin vermehrt aus. Und dieses schafft Liebe und Vertrauen und erhöht unsere Empathiefähigkeit.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen