Tag 7: Gemütlicher Sonntags-Run

Heute steht dein letzter Run dieser Challenge an. Außerdem bekommst du wertvolle Tipps von Wings for Life-CEO Anita Gerhardter für deine Laufroutine!

Bravo – du hast diese Woche sehr viel Gutes für deinen Körper und deinen Geist getan! Am heutigen Sonntag schließen wir die Challenge mit einem letzten Run, deine Aufgabe lautet also:

Laufe für 20 bis 30 Minuten, oder mindestens zwei Kilometer!

Vergiss dabei nicht, alles in deinem Tempo zu machen. Du bestimmst Dauer und Geschwindigkeit jedes Laufs.

Deine Warm Up-Routine

Warm Up mit © Bernhard Url, UNIQA VitalCoach

Bist du jetzt motiviert, weiterzumachen und würdest sogar bei einem Event mitlaufen? Am 8. Mai findet der Wings for Life World Run statt, bei dem auf der ganzen Welt tausende Menschen für ein gemeinsames Ziel an den Start gehen: Querschnittslähmung heilbar zu machen! Sei beim ​Flagship Run in deiner Nähe oder via ​Appvon überall aus für diesen guten Zweck dabei!

Damit es dir leichter fällt, in deine Routine zu kommen, haben wir uns von Wings for Life-CEO Anita Gerhardter wertvolle Tipps aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz geholt, die dich bei deiner Laufroutine unterstützen können.

Lauf-Tipps von Wings for Life-CEO Anita Gerhardter

  • Verinnerliche: Sport ist etwas Schönes!

Ich war eigentlich immer schon sportlich – seit meiner frühen Jugend. Für mich ist Sport Entspannung, daher braucht es gar keine Überwindung. Es ist eine schöne Belohnung nach einem anstrengenden Arbeitstag – nichts Lästiges, was man erledigen muss, sondern etwas Schönes, was man machen darf. Schon allein mit der Einstellung fällt es nicht schwer, einfach loszulaufen.

  • Du erlebst das Gefühl von Freiheit!

Beim Laufen genieße ich, dass der Kopf völlig frei wird, dass man wahnsinnig gut Gedanken auf die Reise schicken kann. Und dann ist da natürlich der Flow. Bereits nach den ersten paar Minuten spüre ich diese Endorphin-Ausschüttung. Es ist, als würde man getragen – man ist Passagier.

  • Setz dir Ziele!

Ich bin ein sehr zielstrebiger Mensch und nehme in allem, was ich tue, gern eine Herausforderung an. Mit einem konkreten Ziel vor Augen kommt die Motivation dann ganz von allein. Wenn ich etwas wirklich schaffen will, bleibe ich am Ball, bis ich es erreicht habe. Insbesondere bei großen Zielen ist es aber wichtig, sich Etappenziele zu setzen. Die Mission von Wings for Life ist es, eines Tages Querschnittslähmung heilbar zu machen. Bis dahin ist es ein langer Weg, aber es ist realistisch und wir haben schon sehr viele Meilensteine erreicht, die bereits heute das Leben von Menschen mit Rückenmarksverletzungen erleichtern. Beim Laufen ist es das gleiche Prinzip, Schritt für Schritt zum Ziel.

  • Tue Gutes!

Seit ich für Wings for Life arbeite, habe ich ganz besonders zu schätzen gelernt, was es bedeu­tet, einen gesunden Körper zu haben. Das Freiheits­gefühl, das ich empfinde, wenn ich laufe – das möchte ich gerne den Betroffenen zurückgeben. Und genau das treibt mich auch an, für den Wings for Life World Run zu trainieren und am Renntag mein Bestes zu geben.

  • Starte gemeinsam mit anderen!

Ich liebe es, beim Wings for Life World Run gemeinsam mit Freunden und der Community an den Start zu gehen. Das Gefühl, gemeinsam für etwas zu laufen, zu gehen oder zu rollen, beflügelt ungemein. Selbst beim letzten App Run, bei dem jeder individuell unterwegs war, war es fantastisch zu sehen, wie viele Teilnehmer man beispielsweise in Salzburg getroffen hat. Jeder hat sich gegenseitig zugewunken und angespornt. Das war schon sehr besonders.

  • Ein bisschen Wettbewerb ist nie schlecht!

Mein ganz persönlicher Ansporn beim Wings for Life World Run ist es außerdem, weiter als Heinz Kinigadner zu laufen. Die Challenge, wer die Nase vorn hat, steht schon seit Anbeginn und treibt uns beide jedes Jahr zusätzlich an.

Anita Gerhardter war auch im carpe diem-Podcast zu Gast. Hier kannst du gleich reinhören:

Deine heutige Expertin: Anita Gerhardter

Anita Gerhardter
© Supersusi

Seit über 15 Jahren hat sich Anita in ihrem Beruf als Stiftungsleiterin von Wings for Life einer großen Mission verschrieben: Querschnittslähmung heilbar machen! Und seit 2014 gehen beim Wings for Life World Run jedes Jahr zeitgleich tausende Menschen weltweit auf die Straßen, um sich ebenfalls genau für diesen Zweck stark zu machen. Im vergangenen Jahr nahmen über 180.000 Menschen auf sechs Kontinenten quer durch alle Zeitzonen teil. Hier kannst du dich zum diesjährigen Laufevent am 8. Mai anmelden!

#wirmachenseinfach

LAUF MIT UNS FÜR DIE, DIE ES NICHT KÖNNEN!
Am 8. Mai 2022 findet der Wings for Life World Run statt.
Mit der App startest du zeitgleich mit der ganzen Welt, wo immer du willst. Beim Flagship Run in Wien erwartet dich ein ganz besonderes Lauferlebnis. Jeder Schritt zählt – und hilft! 100 Prozent der Startgelder fließen direkt in die Rückenmarks­forschung. Jetzt Startnummer sichern unter wingsforlifeworldrun.com!

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen