Tag 3: Willkommen im 5 Uhr Club!

Nachdem du dich gestern vorbereitet hast, gehen wir es heute an! An Tag 3 kannst du mit deiner neuen Morgenroutine starten und eine ganz neue Welt für dich entdecken.

Gestern war die Theorie an der Reihe, heute die Praxis! Nachdem du dich auf deine neue Morgenroutine eingestimmt hast, bist du heute frisch in den Tag gestartet. Wir sind neugierig:

  • Wie hat dir das Konzept des 5 Uhr Clubs gefallen und was würdest du anders machen?
  • Wie hast du deine persönliche Morgenroutine umgesetzt?
  • Wie fühlst du dich nach einem Morgen mit viel Zeit für dich?

Erzähle uns von deine Erfahrung gerne in der Challenge-Facebookgruppe. Wir freuen uns, dort von dir zu lesen!

Weitere Reflexionsfragen für dich:

  • Wobei könnte mir dieser ruhige Start in den Tag helfen?
  • Welche Routinen könnten mir dabei helfen, leichter aus dem Bett zu kommen?
  • Welche Tätigkeiten möchte ich auf jeden Fall einbauen?
  • Wie möchte ich meine Tage gestalten, wie möchte ich mich fühlen? Was bedeutet das für meinen Morgen?

Inspriation von carpe diem

Apropos Morgenroutine: Jay Shetty, ehemaliger Mönch, erfolgreicher Podcaster und Speaker ist ebenfalls ein großer Fan der goldenen Stunde. Für ihn steht vor allem die Mediation als Teil seiner persönlichen Routine im Vordergrund. Wie das sein Leben verändert hat, erfährst du im nachfolgenden Interview:

Hier kommst du zum Podcast von Jay Shetty:

#wirmachenseinfach

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen