Süßkartoffel-Strudel mit Kurkuma und Kürbissauce

Pikante Strudel passen einfach immer. Und dieser Süßkartoffel-Strudel ist für kalte Tage genau richtig.

Kürbis in Hülle und Fülle. Dieser Süßkartoffel-Strudel ist eine besondere Einladung an deinen Geschmack – und verfeinert haben wir das Rezept auch noch mit der gelben Wunderwurzel Kurkuma.

Zutaten für den Süßkartoffel-Strudel

Für 2 Personen

  • 500 g Erdäpfel, geschält
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 50g Butter
  • 500 g Süßkartoffeln, geschält
  • 2 Dotter
  • 1 gestrichener EL Kurkuma
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 1EL geriebener Parmesan
  • 1 Packung Strudelteig
  • 1 Ei
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 200g Hokkaidokürbis
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1⁄4 l Milch
  • 1/8 l Obers

Zubereitung

  1. Die Erdäpfel klein schneiden und in Wasser weich kochen. Danach durch eine Erdäpfelpresse drücken.
  2. Die Zwiebel kleinwürfelig schneiden und in der Butter anschwitzen.
  3. Die Süßkartoffel in 1⁄2 cm große Würfel schneiden, dazugeben und ebenfalls etwas anschwitzen.
  4. Dann die Zwiebel-Süßkartoffel-Mischung zu den gepressten Erdäpfeln geben, mit den Dottern und den restlichen Zutaten vermischen und gut abschmecken.
  5. Den Strudelteig auf einer sauberen, trockenen Arbeitsfläche ausbreiten oder ausziehen. Zwei Drittel des Strudelteigs mit der Süßkartoffelmasse bestreichen, die Seiten einschlagen und einrollen.
  6. Den Strudel mit einem versprudelten Ei bestreichen und ca. 30 Minuten bei 180°C im Backrohr backen.
  7. Für die Kürbissauce die Zwiebel und den entkernten Kürbis in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl anschwitzen. Mit Milch und Obers aufgießen, würzen und weich kochen. Mit dem Mixstab fein pürieren und zum Süßkartoffel-Strudel servieren.
Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen