Warum du durch (Kampf-)Sport an Selbstvertrauen gewinnst – Podcast mit Schauspielerin Valerie Huber

In Afrika und den Vereinigten Staaten aufgewachsen und auf den Filmsets dieser Welt zu Hause. Unser heutiger Podcastgast ist zwar noch jung, hat aber schon viel erlebt und ist vom Gedanken beseelt, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

Über diese Episode – #172

Man kennt sie aus der Netflix-Serie „Kitz“ und dem österreichischen Kinoerfolg „Klammer – Chasing the Line“. Aktuell ist Valerie seit 1. November im internationalen Serienformat „Das Netz – Prometheus“ bei ServusTV zu sehen. Ihren ersten Kontakt mit der Welt der Bühnen und Filmsets hatte sie mit zehn Jahren beim ORF-Fernsehformat „Tom Turbo“. Danach wusste sie, was sie werden wollte.  

Im Podcast mit carpe diem-Host Holger Potye plaudert die österreichische Schauspielerin Valerie Huber über ihre Kindheit in Afrika (ihr Vater arbeitete im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit in den Staaten Uganda & Elfenbeinküste) und ihre Zeit als Teenager in den Vereinigten Staaten. 

In ihrer Freizeit verbringt Valerie viel Zeit in der Natur – vor allem im Wald, wo sie auch gerne mal den einen oder anderen Baum umarmt. Sie schwört auf tägliche Bewegungseinheiten, schwärmt für intermittierendes Fasten, erklärt, warum sie sich pescetarisch ernährt (also kein Fleisch, aber Fisch) und warum sie jeder jungen Frau unbedingt einen Selbstverteidigungskurs empfehlen würde.

Valerie spricht über die Zwiegespaltenheit, die sie gegenüber den sozialen Medien hegt, zeigt auf, wie sie mit persönlichen Unsicherheiten umgeht, und denkt laut darüber nach, ob sie zu viel Zeit am Smartphone verbringt.

Sie hält ein Plädoyer gegen die Ellbogengesellschaft und die „Ich!-Ich!-Ich!“-Bezogenheit vieler Generationen und wünscht sich eine Trendumkehr hin zu mehr Gemeinwohldenken.

Weiters plaudert sie über Lebenslektionen, die sie durch ihren Aufenthalt in Afrika gelernt hat, ihre Liebe zum Kabarettisten und Sänger Paul Pizzera (samt sehr speziellem Heiratsantrag in luftiger Höhe) und warum wir nie den Glauben an das Gute verlieren dürfen.

Show Notes: Valerie Huber ist seit 1. November in der TV-Serie „Das Netz – Prometheus“ bei ServusTV zu sehen, in der sich alles um Fußball und die Idee vom ewigen Leben dreht. Das Serienevent wird in drei parallelen Story-Ebenen aus drei Ländern erzählt, die ineinander übergreifen – „Das Netz –Prometheus“ (A), „Das Netz – Spiel am Abgrund“ (D), „Das Netz – Power Play“(I). Als Serienkonzept ist das bis dato ziemlich einmalig. Du findest Valerie Huber auf Instagram, auf IMDB und im Web.

Viel Vergnügen beim carpe diem-Podcast!

Ich empfehle jeder jungen Frau einen Selbstverteidigungskurs zu machen. Man hat eine ganz andere Ausstrahlung auf der Straße. Du wirst nicht deppert angeredet, gewinnst an Selbstsicherheit und merkst, dass du nicht hilflos bist.

Valerie Huber, Schauspielerin

Übrigens: Das carpe diem-Magazin findet ihr überall, wo es Zeitschriften gibt und unter carpediem.life/abo. Ihr könnt wählen, mit welcher Ausgabe euer Abo beginnen soll – es kann natürlich mit der aktuellen Ausgabe starten. Ihr könnt euch aber auch Einzelhefte bequem nach Hause liefern lassen. Alle Abo-Angebote gibt’s HIER.

Ihr wollt uns etwas mitteilen? Dann schreibt uns oder hinterlasst uns eine Nachricht via WhatsApp unter unserer carpe diem Podcast-Telefonnummer +43 664 88840236 (Ausland) bzw. 0664 888 40236. Oder ihr klickt auf diesen Link für die Webapplikation von WhatsApp

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, dann schreibt bitte einen Kommentar oder chattet mit uns via WhatsApp und schenkt uns 5 Sterne auf Apple Podcasts oder Spotify (in der Smartphone-App kannst du Sterne vergeben). Wir freuen uns ganz besonders über Post, Anregungen und Ideen von euch. Schickt sie uns an: podcast@carpediem.life

Du findest unsere Podcasts auf Spotify, Apple PodcastsSoundcloud und Google Play.