Was macht Rizinusöl mit den Haaren?

Eine dichte und glänzende Mähne? Mit etwas Rizinusöl für die Haare scheint das zum Greifen nahe ...

Womit assoziierst du Rizinusöl als erstes? Wahrscheinlich mit: Abführmittel. Doch das Pflanzenöl aus den Samen des tropischen Wunderbaums (Ricinus communis) hat eine starke Wirkung auch anderswo: Auf deinem Kopf. Denn das Öl steckt voller gesättigter Fettsäuren, Vitamin A sowie E. Diese versorgen unser Haar mit allem, das es braucht, um widerstandsfähig, gesund und glänzend zu bleiben. Und nicht nur auf den ersten Blick wirkt es um einiges voller. 

Da das Pflanzenöl direkt mit der Haut in Berührung kommt, ist ein hochwertiges Produkt in Bio-Qualität ohne synthetische Zusatzstoffe empfehlenswert. Darauf achten, dass das Öl in einer dunklen Glasflasche angeboten wird – andernfalls könnte Lichteinstrahlung die Wirkung des Öls beeinträchtigen. Gelagert wird das Rizinusöl an einem dunklen Ort gelagert und nach jeder Anwendung wieder sorgfältig verschlossen.

Rizinusöl für gesunde Haare: Worauf achten?

Rizinusöl verleiht dem Haar eine Extraportion Fülle, Glanz und Spannkraft. Hier kommen Tipps zur Anwendung:

Rizinusöl für glänzendes Haar: weniger ist mehr

Da will man mit Rizinusöl seinen Haaren Gutes tun, doch es klappt irgendwie nicht richtig? Statt voll und glänzend wirkt die Mähne einfach nur ölig? Der Grund dafür ist simpel: Rizinusöl im Haar am besten nur sparsam anwenden, denn nur dann entfaltet es seine spezielle Wirkung. Wenige Tropfen des kostbaren Naturschatzes reichen absolut aus. Einfach mit Pipette oder Wattestäbchen auf die Kopfhaut träufeln und sanft einmassieren.

Rizinusöl fürs Haar: So hat Spliss keine Chance

Rizinusöl macht sich auch in den Haarlängen gut. So versorgt es die Haarpracht bis in die Spitzen und beugt Spliss vor. Kein Wunder, dass es bei sprödem und brüchigem Haar besonders gerne zur Anwendung kommt. Um es leichter verteilen zu können, gibt es einen einfachen Trick: Wasser und Rizinusöl im Verhältnis 2:1 mischen und in eine Sprühflasche füllen. Damit ist das natürliche Haarwasser jederzeit rasch einsatzbereit. Nicht vergessen die Flasche vor der Anwendung gut zu schütteln.

Rizinusöl: Pflegewirkung verstärken

Rizinusöl ist bestens geeignet, um Haarmasken oder Spülungen ein wenig aufzuwerten.  Einige Tropfen des Pflanzenöls reichen aus, um den nährenden Effekt des Pflegeprodukts der Wahl noch zu verstärken. So tut man seinen Haaren doppelt Gutes – und das kann man sehen. Kleiner Tipp am Rande: Die Pflege besser nur lauwarm ausspülen.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen