Hangry: So übermannt uns nie mehr der Hunger

Der Magen hängt in den Kniekehlen und die Laune ebenfalls? So manch einer ist von Zeit zu Zeit hangry. Also vor lauter Hunger richtig mies drauf. Du auch? Dann lass dir unsere Tipps ruhig schmecken!

Hangry ist ein Wortspiel aus „hungry“ und „angry“. Klingt lustig? Ist es für manch einen aber gar nicht, denn: Wenn der Blutzuckerspiegel zu rasch sinkt, büßen viele Menschen ihre gute Laune ein. Der Grund dafür: Eine geringe Glukosekonzentration wirkt sich nicht nur negativ auf unseren Energiehaushalt aus, auch die Stimmung kann darunter leiden. Und negative Emotionen verstärken sich. Hast du Hunger, bist du also um einiges schneller auf 180, als das mit vollem Magen der Fall wäre.

Nie mehr hangry: Was den Blutzuckerspiegel hält

Damit uns das unangenehme Hangry-Gefühl künftig nicht mehr aus heiterem Himmel befällt, kommen hier die wichtigsten Tricks dagegen:

Richtig frühstücken hilft gegen Hangry-Gefühl

Ein abrupt sinkender Blutzuckerspiegel ist die Hauptursache fürs Hangry-Sein. Damit das nicht passiert, gilt es, vorzusorgen. Am besten mit einem reichhaltigen Frühstück, das den Glukosespiegel langsam anhebt und anschließend auf Niveau hält. Dabei helfen gesunde Kohlenhydrate und Proteine, die lange sattmachen. Mit Haferbrei, frischem Obst, Vollkorngebäck, Joghurt, Käse oder einer warmen Eierspeise geht das gut.

Hangry: Chips und Süßes sind keine gute Idee

Schleicht sich das Hangry-Gefühl langsam an, macht sich nicht selten Heißhunger auf Fettiges oder Süßes breit. Dem Drang besser nicht nachgeben, denn das geht in der Regel ordentlich nach hinten los: Schoko, Chips, Kekse & Co lassen unseren Blutzucker zwar im Zeitraffer in die Höhe schnellen, doch das Sättigungsgefühl hält leider nicht sonderlich lange an. Dann fällt der Blutzuckerspiegel ins Bodenlose – und mit ihm ziemlich sicher auch unsere Laune.

Auf Notfallsnacks zurückgreifen

Es lohnt sich, stets einen kleinen Notfallsnack griffbereit zu haben, falls der Hunger zaghaft anklopft. Er hält uns das Hangry-Gefühl vom Leib, versprochen. Eine sättigende Jause können sein: ein gesunder Müsliriegel ohne Zucker, Nüsse oder etwas Trockenobst. Solch ein SOS-Snack kann auch gut im Büro gelagert werden – für den Fall, dass irgendwann der kleine Hangry kommt …

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen