5 Fitness-Apps für mehr Schwung im Leben

Okay, der Plan steht: mehr Sport. Gibt es vielleicht kleine Helferlein, die du dafür nutzen kannst? Ja, diese Fitness-Apps!

Runtastic: Fitness-App trifft Ausdauersport

Ursprünglich für Läufer konzipiert, ist unter den Fitness-Apps bei Ausdauersportlern Runtastic mittlerweile der Hit. Von jeder Bewegung, ob Joggen, Walken, Wandern oder Radfahren, werden per GPS alle relevanten Daten aufgezeichnet. Das verschafft dir stets einen guten Überblick über die zurückgelegte Strecke, Kilometeranzahl, Geschwindigkeit oder den Kalorienverbrauch. Der virtuelle Sprachassistent unterstützt dich beim Erreichen deiner Fitnessziele. Ob du das Training für dich selbst gestaltest oder deine Erfolge lieber mit der Community teilst, bleibt dir überlassen.

Yoga und Fitness mit Asana Rebel

Asana Rebel ist ein Geheimtipp für alle, die körperliche und mentale Fitness verbinden möchten. Hier warten von Experten konzipierte Yoga- und Fitness-Einheiten auf dich. Kraft, Ausdauer, Dehnung, Atem- und Entspannungstechniken – das alles wird in dieser Fitness-App geboten. Du kannst zudem personalisierte Workouts zusammenstellen lassen und dich mit der Community vernetzen.

Zugeschnittene Fitness-Programme mit Sworkit

Sworkit ist abgeleitet von „Simply work it“ – und der Name ist definitiv Programm. Hier startest du einfach durch, Extra-Equipment benötigst du dazu nicht. Ob vorgefertigte Trainingsprogramme, selbst zusammengestellte Workouts oder dein ganz persönlicher Fitness-Coach, der dich virtuell motiviert: Alles ist möglich.

Sportkurs gesucht? Einfach myClubs fragen!

Du bist spontan, probierst gerne Neues aus und möchtest dich keinesfalls auf eine Sportart oder den immer gleichen Fitnesskurs festlegen? Dann schau dir unter den Fitness-Apps einmal myClubs an. Du wählst aus 35 verschiedenen Sportarten und über 5000 Angeboten wöchentlich dein ganz persönliches Workout bei einem Sportclub deiner Wahl. Ob Boxen, Tennis, Yoga oder Crosstraining – erlaubt ist, was dir Spaß macht. Den Kurs buchst du direkt über die App, bis zu drei Stunden vor Kursbeginn ist das möglich. Bei myClubs bist du übrigens nicht gebunden, du kannst monatlich kündigen.

Freeletics, eine der gut personalisierbaren Fitness-Apps

Die Fitness-App Freeletics bietet alles, was das Sportler-Herz begehrt. Ob „Bodyweight“, „Gym“ oder „Running“, du erhältst auf dich abgestimmte Trainingspläne und kannst Fortschritte auch problemlos tracken, um einen guten Überblick zu behalten. Alternativ wählst du einfach aus über 300 verschiedenen Trainingsprogrammen – mit und ohne Equipment – aus. Gesunde Rezepte und personalisierte Ernährungspläne runden das Angebot ab.

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen