In Partnerschaft mit

Rezept für fermentierte saure Kirschparadeiser

Wir fermentieren kleine, bunte Tomaten mit einer einfachen Laketechnik.

Gärgefäß: 3 l Glas
Basistechnik: Laketechnik

Quelle: Sauer Eingelegt/ Julia Kospach, Erich Stekovics

ZUTATEN

1 kg unreife, verschiedenfarbige Kirschparadeiser
5 Knoblauchzehen
Stängel von Maggikraut
1 TL Senfkörner

LAKE
2 l Wasser
160g unraffiniertes Salz
1 EL Feinkristallzucker

Fermentierte Tomaten
Bild: Melina Kutelas

ZUBEREITUNG

  1. Lake herstellen.
  2. Knoblauch und Maggikrautstängel auf den Boden eines 3 l Glases legen. Darüber die gewaschenen, ganzen Paradeiser schichten, bis das Glas randvoll ist.
  3. Nun mit der Salzlake auffüllen. Die Paradeiser sollten nicht aufschwimmen, darum werden sie mit einer Gittermatte oder einer Weichselrute vorsichtig im Glas niedergedrückt.
  4. Die Fermentation dauert ca. 14 Tage.

Behalte das Gefäß im Auge, der Inhalt sollte immer mit Flüssigkeit bedeckt sein. Ist das nicht der Fall, einfach das Gemüse wieder fest hineindrücken und besser beschweren.

Tipp: Als Auflage für Pizza oder einfach zur Jause dazu geben. Die sauren Kirschparadeiser schmecken auch gut in Tomatensuppe und geben Saucen durch ihre Säure das gewisse Etwas.

Mehr Rezepte mit Fermentieren

'