Wie haltbar ist Wasser?

Hat Wasser ein Ablaufdatum? Wie gut ist unser Wasser aus der Leitung und worauf sollte ich achten? Nachgefragt bei einem Lebensmittelgutachter.
von red
Wie haltbar ist Wasser?
Bild: Unsplash/Steve Johnson

Kann Wasser schlecht werden? Kaum. Zumindest nicht bei unserer heimischen Trinkwasserqualität – und sicher nicht in einem Ausmaß, dass einem davon übel wird. Zapft man das Wasser aus der Leitung und achtet auf saubere Armaturen und ein ebensolches Gefäß, kann man es bedenkenlos mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren. Zwar kommt das kalte Wasser nicht keimfrei aus dem Hahn (Achtung bei Boilerwasser), aber das ist bei den hohen hygienischen Standards auch gar nicht nötig. Zudem wird wohl niemand eine Flasche oder einen Krug mit Leitungswasser wochenlang stehen lassen, wenn er es täglich frisch genießen kann.

Haltbares Wasser aus der Leitung

Wahr ist, dass sich die Mikroorganismen im Wasser durch Lagerung vermehren, aber solange du den gefüllten Behälter nicht in der prallen Sonne stehen lässt, wird die Qualität nicht spürbar leiden. Wassertanks in Campingbussen, die oft unterschiedlichen Temperaturen ausgesetzt sind, verfügen heutzutage meist über kleine Aufbereitungsanlagen.

Über die Haltbarkeit unseres Wasser haben wir bei DDI GEROLD SIGL, Lebensmittelgutachter für die Hydrologische Untersuchungsstelle Salzburg, nachgefragt.

KENNST DU SCHON DAS carpe diem-MAGAZIN?
carpe diem ist ein Lifestylemagazin für alle, die konkrete Inspirationen für ein gutes Leben aus den Bereichen ErnährungBewegungErholung & Bewusstsein 
suchen. Das Magazin erscheint alle zwei Monate in Österreich und vereinzelt in Deutschland und in der Schweiz (nächste Ausgabe: 9. Juni 2021). Hol dir jetzt ein Jahresabo mit Strohhalmset um nur €29,90!

'