Andrea Vaz-König

Diese Bärlauch-Strudel-Muffins mit Pinienkernen willst du immer wieder backen

Gelingen im Handumdrehen – und allfällig übriggebliebene Gemüsereste lassen sich dabei auch wunderbar verwerten. Gleich ausprobieren!
13257 strudel muffin gebacken
Bild: Andrea Vaz-König

Muffins müssen nicht immer süß sein – auch der knobelige Bärlauch macht sich gut in den kleinen Kuchenformen.

Zutaten für Bärlauchmuffins

  • 1 Strudelteig (Erde)
  • 1 Blätterteig (Erde)
  • 300 g Bärlauch (Erde)
  • 1 große Zwiebel (Metall)
  • 1/2 Teelöffel Curcuma (Feuer)
  • 1 Teelöffel Muskat (Erde)
  • Eine Prise Salz (Wasser)
  • 1/4 l Cashew-Obers (100 g Cashewnüsse, 250 ml Wasser) (Erde)
  • 1 Handvoll Pinienkerne oder gehackte Nüsse nach Wahl (Erde)

Zubereitung

  1.  Bärlauch waschen und in Streifen schneiden.
  2. Cashewobers vorbereiten: 100 g Cashewnüsse mit 250 ml Wasser mixen.
  3. Zwiebel fein würfelig schneiden. Wenn Gemüsereste da sind, können die in dieser Fülle auch gut mitverwertet werden. Alles in einer Pfanne anrösten, Bärlauch dazugeben.
  4. Das Cashewobers unterrühren, mit Muskat, Curcuma und Salz gut würzen und abschmecken.
  5. Abkühlen lassen.

Finishing

  1. Den Blätterteig ausrollen, die Fülle hineingeben, zu einem Strudel formen. In das Blätterteigpapier aufgerollt in die Kühlung geben.
  2. Den Strudelteig auspacken. Es sollten zwei Teigblätter übereinanderliegen: das erste Teigblatt mit Rapsöl einpinseln und dann umdrehen und auf das zweite drauflegen.
  3. Die andere Seite des Strudelteigs einpinseln und auf die noch nicht befettete Seite legen.
  4. Wenn alle Seiten eingefettet sind, den Teig in 12 Quadrate schneiden – Mitte – Mitte – Mitte – dritteln.
  5. Jedes doppelte Teigquadrat in eine Muffinform setzen.
  6. Den Strudel aus dem Kühlschrank nehmen und in 12 Scheiben schneiden (Mitte – Mitte – Mitte – dritteln).
  7. Jede Scheibe mit der Schnittfläche nach oben in ein Muffinstrudelteigkörbchen setzen.
  8. Pinienkerne oder Nüsse drüberstreuen und ca. 15 Minuten backen.
13257 strudel muffin portion
Bild: Andrea Vaz-König

Guten Appetit!

'