2 Paare verraten, warum sie gemeinsam das Tanzbein schwingen

Lesen und herausfinden, ob Paartanz auch etwas für dich und deinen Partner ist.
von red
Tanzende Beine
Bild: Karin Hackl

Ein abgestimmtes, harmonisches und oft leidenschaftliches Zusammenspiel zweier Personen in Rhythmus zu einer musikalischen Begleitung, nennt man Paartanz.

Diese Paartänze gibt es

  • Cha-Cha-Cha
  • Rumba
  • Paso Doble
  • Walzer
  • Quickstep
  • Tango
  • Slowfox

Wir haben nachgefragt, warum man sie sich gerade diesem gemeinsamen Hobby verschreibt.

Nelli & Julian:„Tanzen verbindet miteinander

Paar sitzt auf einem Steinboden und schaut nach oben
Bild: Karin Hackl

Nelli & Julian, Lehrerin & Lehrer in Ausbildung, 30 & 35, Lindy Hop: „Wir sind unabhängig voneinander zum Lindy Hop gekommen. Es ist schön und lustig, mit Leuten zu tanzen, die eine andere Sprache sprechen. Sobald die Musik beginnt, kommuniziert man dann ganz intuitiv und unkompliziert – Junge, Ältere, Menschen aus allen Gesellschaftsschichten. Das Tanzen verbindet alle miteinander und bringt dich gleichzeitig ganz in den Moment. Keine Gedanken an die Zukunft oder an die Vergangenheit. Man fühlt sich aufgeladen, empfängt unheimlich viel Energie und spürt die Musik sehr körperlich.“

Marion & Stefan: „Wir lieben das Gemeinsame“

Älteres Paar, das tanzt
Bild: Karin Hackl

Marion & Stefan, Lehrerin und technischer Angestellter, beide 57, klassischer Paartanz: „Mein Mann und ich waren auf der Suche nach etwas, was wir miteinander machen können. Nicht nebeneinander wie beim Radfahren, sondern miteinander. So kam das Tanzen in unser Leben. Jetzt freuen wir uns jede Woche auf unsere Tanzstunde.Das hat einerseits mit dem sozialen Gefüge in unserer Tanzschule zu tun, andererseits ist es die unbändige Freude am gemeinsamen Erleben. Je nachdem, wie unser Tag war, ist es mal anstrengender, mal befreiender, konzentrierter oder lustiger. Wir genießen die gemeinsame Bewegung, man ist auch als Paar sehr bei sich. Mittlerweile fragt oft einer von uns daheim nach dem Abendessen: ‚Na, wie wär’s mit einem Tango?‘ Dann tanzen wir. Einen Tanz oder eine Stunde lang. Ganz unterschiedliche Tänze, je nach Stimmung. Man schwebt einen gefühlvollen Walzer, versucht einen seriösen Tango oder hoppelt gemeinsam einem komplizierten Paso Doble hinterher.“

'