Warum gähnt man, wenn andere gähnen?

Und – heute schon gegähnt oder sich dazu anstecken lassen? Wir haben nachgefragt, wovon es abhängt, ob ein Gähnen ansteckend ist oder nicht.

Wenn du die Person, die vor dir gähnt, gerne hast, wirst du eher mitgähnen, als wenn du jemanden nicht ausstehen kannst. Forscher der Universität Pisa haben herausgefunden, dass die emotionale Nähe zum Gähnenden entscheidend dafür ist, es ihm gleichzutun. Dieses Verhalten zeigt, dass du ein mitfühlender Mensch bist.

Die Gegenprobe wurde an der Baylor University im texanischen Waco gemacht, wo in einer Studie nachgewiesen werden konnte, dass für Menschen mit psychopathischen Zügen gähnende Mitmenschen nicht ansteckend waren. Ziehe daraus aber nicht den Schluss, dass jeder, der dein Gähnen nicht erwidert und nicht gähnt, ein Psychopath ist.

Nachgefragt bei: UNIV.-PROF. DIPL.-PSYCH. DR. ANJA ISCHEBECK, Institut für Psychologie der Universität Graz

Magazin-Cover
Abo

Entdecke dein
carpe diem
für zu Hause!

Hier bestellen