In Partnerschaft mit

Unsere Reis-Bowl verfeinern wir mit pflanzlichem Eiweiß aus weißen Bohnen – das liefert jede Menge Kraft und Energie für den restlichen Tag. Das Vitamin C kommt aus dem Grühnkohl und Orangensaft hilft dem Körper, das Proteinpackerl auch richtig aufzunehmen und zu verarbeiten.

Zutaten für die Reis-Bowl

  • 40 g Basmati-Reis
  • 100 g gekochte weiße Bio-Bohnen (ggf. aus der Dose)
  • 100 g Rotkraut
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer halben Orange
  • 100 g Grünkohl
  • etwas Öl zum Braten
  • 100 g Karotten
  • Sonnenblumenkerne

Zutaten für das Dressing

  • 2 EL Soja-Joghurt
  • 1 EL Olivenöl
  • Saft einer halben Orange
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Apfelessig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL gehacke Kräuter

Zubreitung Reis-Bowl

  1. Den Reis kochen und zur Seite stellen. Die Bohnen gut abspülen und an den Rand der Jausenbox geben.
  2. Das Rotkraut vom Strunk trennen und in feine Streifen schneiden. Leicht einsalzen und mit Orangensaft beträufeln. Das Rotkraut nach 10 Minuten etwas ausdrücken (so wird es weicher) und neben die Bohnen legen.
  3. Den Grünkohl waschen, in mundgerechte Teile zupfen und in Öl anbraten. Etwas salzen und pfeffern und ebenfalls in die Box schlichten.
  4. Karotten in ½ cm dicke Scheiben schneiden und ebenfalls in Öl anbraten, würzen und in die Box legen.
  5. Zum Schluss den Reis dazugeben und mit gerösteten Sonnenblumenkernen bestreuen.

Zubereitung Dressing

Alle Zutaten in einem hohen Gefäß mit dem Mixstab aufmixen. In ein gut verschließbares Glas geben.

Anzeige
Anzeige