In Partnerschaft mit

Dein Nacken ist hart und verspannt? Dehnen oder massieren hilft hier nicht, damit werden nur die Symptome bekämpft.

Die Ursache für den Schmerz liegt meist im Brustbein, das nach unten einfällt, wenn uns alles zu viel und zu schwer wird. Da sich der Kopf immer nach dem Brustbein ausrichtet (man spricht vom sogenannten „Kopfstellreflex“), nehmen wird das Haupt automatisch nach hinten – und der Nacken verspannt.

Diese Übung hilft dir dabei deinen Nacken zu dehnen

Um deinen Nacken wieder entspannen zu können, hilft oft eine einfache Übung, die du immer und überall machen kannst:

  • Stell dir einen Faden vor, der dein Brustbein steil im 30-Grad-Winkel nach vorne oben zieht.
  • Du spürst, wie sich der Kopf nach vorne neigt, das Kinn absinkt und der Nacken sich streckt. 
Zeichnung einer Nackendehnungsübung

Bild: Sophia Nicoladoni

Erkennst du den Unterschied?

Anzeige
Anzeige

Akzeptiere bitte die Marketing Cookies, um diesen Inhalt zu sehen.

Cookie Einstellungen

Antwort von: RONNY KOKERT, Kampfkunst-Weltmeister