So klappt’s mit dem hyggeligen Wohnen

Bei „Hygge“ geht es um Gemütlichkeit, Atmosphäre und Lebensfreude. Bist du bereit?
Hygge Tipps
Foto Credit: Stella Rose/Unslpash

„Hygge“ bedeutet Wohlbefinden und steht für einen Rundum-Schmeichler in Sachen Lebensgefühl. Erfunden haben es die Dänen – angeblich das glücklichste Volk der Welt.

1. Licht macht Laune

Je nachdem, welche Stimmung man erzeugen will: Licht in seinen unterschiedlichen Intensitäten hilft mit. Sonne bringt uns zum Strahlen, gedämpftes Licht macht müde und Kerzen machen’s gemütlich – oder eben auch romantisch. In Dänemark schätzt man schöne Designerlampen. Die Dänen gestalten ihre Lichtquellen mit Bedacht.

https://www.carpediem.life/9621/warum-nichtstun-so-gesund-ist/

2. Im Hier und Jetzt sein

Glücksforscher nennen es das zentrale Element für ein erfülltes Leben. Mönche in aller Welt und unterschiedlichster Glaubensrichtungen praktizieren sie ebenfalls: die Achtsamkeit. Das Sein, wo man gerade ist. Tun, was man gerade tut. In Gedanken, so gut wie möglich bei der Sache sein und wenn es geht, es dabei auch noch genießen. Das macht hyggelig.

3. Schmeichel-Look statt sexy Vamp

Die Dänen, so sagt man, lieben den minimalistischen Look. Er ist meist wenig körperbetont und angenehm zu tragen. Zum Einsatz kommen atmungsaktive Materialien und Stoffe, die sich auf der Haut gut anfühlen. Das gilt erst recht für zuhause: Ein Wohlfühl-Look muss ja nichts zwangsläufig unansehnlich sein.

4. Familie, Freunde: gesellig sein

Auch diesen Hygge-Punkt kennt man aus der Glücksforschung. Geselligkeit macht rundum froh. Mehr Zeit mit Familie, also. Freunde öfters treffen oder zumindest hin und wieder anrufen. Fragt man Sterbende, was sie mehr im Leben hätten tun sollen, sind dies zwei der am häufigsten genannten Punkte: öfter mit den Kindern spielen und mehr Qualitätszeit mit den Liebsten verbringen.

https://www.carpediem.life/8733/podcast-thomas-stipsits/

5. Kuscheliges Zuhause

Kommt man in ein dänisches Zuhause, so gibt es zumindest einen Raum, der so richtig hygge ist: Kuschelsofa, Pölster, Wohlfühlatmosphäre. Hier lässt es sich augenblicklich entspannen, die Beine hochlegen und den „Herrgott an Guaten“ sein lassen – wie man hierzulande sagt.

6. Genießen, wann immer es geht

Genuss geht immer – kleine Pausen helfen dabei. In diesen kannst du dein Lieblingslied hören, das Fenster öffnen, tiefe Atemzüge machen oder ein paar Minuten in schönen Erinnerungen schwelgen.

7. Essen mit Freude ohne Reue

Ein köstliches Stück Keks genießen, eine heiße Schokolade, ein Stück Obst bewusst essen – als Erweiterung zu Punkt 6 essen die Dänen ohne Reue und mit Genuss. Forscher haben übrigens herausgefunden: Wer ohne schlechtes Gewissen genießt, dem schlägt’s auch weniger auf die Hüften.

8. Hinaus ins Freie

Zur Erinnerung oder zur Motivation für alle, die ihn noch immer zu selten in ihren Tagesablauf einplanen: Der Aufenthalt in der Natur ist unabdingbar für einen gesunden Körper und eine ausgeglichene Psyche.

https://www.carpediem.life/9587/was-ist-freewriting/

9. Freude an den kleinen Freuden

Fragt man einen Dänin oder einen Dänen, was sie oder ihn glücklich macht, so bekommt man selten Geld, Statussymbole oder große Reisen als Antwort. Die Dänen verstehen es, auch in den kleinen, alltäglichen Dingen etwas Freudvolles zu finden. Zum Beispiel ein lachendes Kind in der U-Bahn, eine Wolke in Koalabär-Gestalt, ein köstlicher Cappuccino. Jeder Tag birgt viele schöne Kleinigkeiten, wenn man denn auf sie achtet.

10. Bescheidenheit: Die besten Dinge gibt’s umsonst

Zusammenfassend besagt die hyggesche Bescheidenheit, dass es nicht laufend Konsum, Medien und Dauerbespaßung von außen braucht. Weniger ist mehr. Nur von einem kann es nie genug geben: der Liebe.

Hygge Buch
Foto Credit: Lübbe Verlag

BUCHTIPP:Hygge – ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht“. Erschienen im Meik Wiking, Lübbe Verlag.