Rezept für vegane Bananen-Cupcakes

Ein Rezept, das man immer wieder machen möchte.

Zutaten

für circa 4 hohe Törtchen

Boden/ Schoko-Nuss-Teig

  • 2 Cup Walnüsse, gemahlen, nicht zu fein
  • 1 Cup Kokosmehl
  • 2 Cup Kakaopulver
  • 5 EL geschmolzenes Kokosöl
  • 1 EL Kakaobutter, im Wasserbad unter 42 °C schmelzen
  • 1 Cup Dattelpaste
  • Etwas abgeriebene Zitronenschale
  • 2 Tropfen Medicine Flower Aromatic Apothecary Extracts®„vanilla flavor“

Füllung

  • 1 reife Avocado
  • 1 EL Kokosöl, im Wasserbad unter 42 °C schmelzen
  • 1 EL Kakaopulver
  • 4 – 5 Medjool Datteln oder 1 EL Ahornsirup
  • 1 reife Bio-Banane

Dekoration

  • Bananenscheiben

Zubereitung

Für den Boden

  • Die Walnüsse mahlen und zusammen mit dem Mehl und Kakaopulver in einer Schüssel vermengen. Zusammen mit den restlichen Zutaten von Hand zu einem kompakten Teig kneten.
  • 4-6 Tarteförmchen formen (oder ähnliche Form deiner Wahl) mit Kokosöl einfetten und je 7 gehäufte EL vom Teig hineingeben und gut festdrücken. Kurz in den Kühlschrank. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.

Füllung

Zuerst etwas von der Kakaocreme in jede Form füllen, dann je 1 TL Bananenmus in die Mitte setzen, anschließend mit der restlichen Creme bedecken und kühl stellen.

Vor dem Servieren mit Bananenscheiben belegen und gehackten Nüssen dekorieren.

carpe diem-Buchempfehlung


Petra Belschner und Vivien Belschner, Mama und Tochter, haben ein tolles veganes Backbuch namens „Vegan Backen“ herausgebracht. Mit köstlichen Torten, Kuchen, Muffins, Mousses, Cake Pops, Keksen, und weiteren Schlemmereien: alles roh, nicht über 41 Grad erhitzt, zuckerfrei und glutenfrei.

Magazin-Cover
Abo

carpe diem direkt nach Hause

Hier bestellen